Zerebrale Embolien können während Karotis-Revaskularisation, insbesondere bei Karotis-Stenting) als Komplikation auftreten. Sie werden durch MRT oder transkranielle Doppler-Untersuchung festgestellt. Mögliche Folgen dieser Komplikation sind jedoch noch unklar.

Eine aktuelle Studie (1) in der Journal of Vascular Surgery fand heraus, dass subklinische Hirnembolien während Karotis-Revaskularisation mit subtilen neuro-kognitiven Störungen wie Gedächntisstörungen einhergeht. 

1- Zhou W et al. Prospective neurocognitive evaluation of patients undergoing carotid interventions. J Vasc Surg 2012 Dec; 56:1571  

Keywords: Mikroembolisation, Stent-Implantation, Karotis-Endarteriektomie, CEA, stent-anlage, schlaganfall, apoplexie, operation, risiko,Carotis-Stenose, Stentimplantation,carotisstenose, carotis, Karotisstenose, alter, ältere menschen, komorbidität, mikroembolie, gedächntnis, konzentration-störungen, komplikation, nebenwirkung

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen