Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 Homöopathie bei durch Hausstaubmilbenallergie  bedingte Asthma Bronchiale nicht wirksam

Schlüsselwörter: Homöopathie, Allergien, Asthma Bronchiale, Hausstaubmilbenallergie und Therapie

Homöopathische Behandlungen werden zunehmend gegen allergische Krankheiten angewandt. Mediziner aus England führten die bislang grösste doppelblind randomisierte Studie zur Evaulierung des Stellenwertes der Homöopathie zur Behandlung der Asthma.

 

242 Patienten mit Asthma und positivem Hauttest für  Hausstaubmilben erhielten entweder  homöopathische Dosen von Staubmilben (3 Dosen pro Tag p.o.) oder Plazebo und wurden 16 Wochen lang beobachtet. Insgesamt 186 Patienten blieben bis zum Ende der Studie.  Bezüglich der Lungenfunktion gab es zwischen den beiden Gruppen keinen signifikanten Unterschied. 

 

Kommentar: Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass homöopathische Immuntherapie bei der Behandlung von Asthma-Patienten mit Hausstaubmilbenallergie nicht wirksam ist. 

 

In der gleichen Ausgabe von British Medical Journal sind mehrere kritische Stellungnahmen als Editorial und Leserbriefe zu lesen.

Lewith   et al: Use of ultramolecular potencies of allergen to treat asthmatic people allergic to house dust mite: double blind randomised controlled clinical trial. BMJ 2002 Mar 2;324(7336):520

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013