Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Kleinwuchs: Effekt der Wachstumshormon-Therapie auf das Längenwachstum der kleinwüchsigen Kinder, 2002

Idiopathic short stature - ISS  Links

Schlüsselwörter:  Kleinwuchs, Wachstumshormontherapie, Wachstumshormon, Therapie, Längenwachstum, Wachstum, Kinder, Jugendliche, Somatropin, Idiopathic short stature, ISS, Growth Hormone und Familiärer Kleinwuchs

Verwendung von Wachstumshormon (growth hormone -GH-) bei Kindern mit  idiopathischem Kleinwuchs (ohne erkennbare  Ursache entstanden)  wird zur Zeit  unter Medizinern kontrovers diskutiert. FDA in den USA hat bisher die Therapie mit Wachstumshormon nur bei Kindern mit nachgewiesenem Wachstumshormonmangel, chronische Niereninsuffienz und für erbliche Krankheiten wie Turner-Syndrom zugelassen. 

Um die kurz- und langfristige Wirkung des Wachstumshormons auf idiopathischen Kleinwuchs zu bestimmen, führten Mediziner aus USA eine Metaanalyse von Studien zum Thema Kleinwuchs bei Kindern und Wachstumshormongabe, die bestimmte wissenschaftliche Kriterien erfüllten,  durch. Dabei wurden 10 kontrollierte Studien (434 Kinder) und 28 unkontrollierte Studien (655 Kinder) untersucht. 

 

Bei den kontrollierten Studien war die mittlere Längenwachstumgeschwindigkeit bei Kindern in der Wachstumhormontherapie-Gruppe in einem Jahr mit 2,86cm/Jahr signifikant schneller als bei Kindern, die kein Wachstumshormon erhalten hatten. Die statistischen Kalkulationen haben im Jugendalter einen Längendifferenz von 4 bis 6 cm zugunsten der Kinder in der Wachstumshormontherapie-Gruppe ergeben. Die Ergebnisse der kontrollierten und unkontrollierten Studien waren ähnlich. Die Behandlungskosten betrugen $35 000 per 2,54 cm Längenwachstum bis zum Jugendalter. 

 

Kommentar: Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass es unter der Wachstumshormontherapie  bei Kindern  mit idiopathischem Kleinwuchs (ISS) zunächst zu einer Zunahme der Wachstumsgeschwindigkeit kommt . Behandlung mit Wachstumshormon kann auch langfristig einen  Längenwachstum bei ISS im Jugendalter induzieren. 

 

Finkelstein et al: Effect of growth hormone therapy on height in children with idiopathic short stature: a meta-analysis. Arch Pediatr Adolesc Med 2002 Mar;156(3):230-40

Links

Informationen für Patienten mit Wachstumshormonmangel, Univ. Erlangen: FAQ von Verwendung bis Nebenwirkungen
Bundesverband Kleinwüchsige Menschen
und ihre Familien e.V. (BKMF)
Wachstumshormon Humatrope® von Lilly-Pharma: Klinische Anwendung von Wachstumshormon
Tübinger Kinderärzte erforschen hormonell bedingte Entwicklungsstörungen bei Früh- und Neugeborenen.
Wachstumshormonmangel bei Kindern

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013