Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

 Die Genauigkeit der Kernig-Zeichen, Brudzinski-Zeichen und Nackensteifigkeit bei der Meningitis-Diagnose (Hirnhautentzündung)

Schlüsselwörter: Genauigkeit, Kernig-Zeichen, Brudzinski-Zeichen, Nackensteifigkeit, Meningitis, Diagnose, Diagnostik, Bakterielle Hirnhautentzündung, Lumbalpunktion und Liquoruntersuchung

Nackensteifigkeit, Kernig-Zeichen (Schmerzen beim Strecken des Kniegelenkes nach Oben bei sitzender Haltung) und Brudzinski-Zeichen (Bei einer passiven Kopfbewegung nach vorn Reflektorisches Anziehen der Beine) sind  die klassischen Zeichen einer Meningitis (Hirnhautentzündung).

 

Mediziner aus der Yale Universität in den USA gingen in einer Studie die  Frage nach, wie genau und wie hilfreich die Kernig- und Brudzinski-Zeichen, sowie Nackensteifigkeit bei der Meningitis-Diagnostik  sind. 

 

Sie evaluierten  vier Jahre lang das Vorhandensein dieser Zeichen bei Erwachsenen (insgesamt 297 Patienten), die sich mit Meningitis-Symptomen auf dem Notaufnahme vorgestellt hatten. Alle Patienten wurden einem Lumbalpunktion unterzogen. 

 

Fazit: Nach Auswertung ihrer Ergebnisse kommen die Autoren zu dem Schluss, dass Kernig- und Brudzinski-Zeichen, sowie Nackensteifigkeit bei der Diagnose der Meningitis insgesamt nicht hilfreich sind. Bei 4 Patienten mit schwerer Meningitis (>/=1000 Leukozyten/mL bei der Liquoruntersuchung) war allein das klinische Zeichen Nackensteifigkeit vorhanden, war somit in dieser Subgruppe diagnostisch hilfreich. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013