Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

 Studienlage Herzinfarkt - Therapie / Akutes Koronarsydrom: Angioplastie (PTCA) vs.  Lyse-Behandlung

Schlüsselwörter:  Myokardinfarkt, PTCA, Angioplastie Stentimplantation, präklinische Lyse-Behandlung, Fibrionolyse, Abciximab, Angina Pectoris,  Glykoproteinhemmer, Akutes Koronarsyndrom und  Herzinfarkt
Die Erfolge der interventionellen Kardiologie drängen die Fibrinolyse in der Behandlung des akuten Herzinfarktes immer mehr in den Hintergrund.
Herzinfarkt : Notfall-Angioplastie (PCI) nach Lyse-Versagen. Mehr...
KHK: Nur geringer Vorteil der Koronar-Stents gegenüber Angioplastie. mehr...
Herzinfarkt: Koronarangioplastie (PTCA) besser als Lyse. mehr...
Antikoagulation nach Herzinfarkt: Warfarin (Marcumar) vs. ASS (Aspirin): New England Journal of Medicine (2002; 347: 969–74) Weiter
Koronare Herzkrankheit (KHK) - Herzinfarkt: Stent und Bypass-Operation bald gleichwertig? „Stent or Surgery (SoS)“-Studie im Lancet (2002; 360: 965–70). Weiter

Herzinfarkttherapie: Angioplastie statt präklinischer Fibrinolyse

(CAPTIM)“-Studie, Lancet (2002; 360: 825–29). Weiter...

Krankenhaus ohne PTCA-Möglichkeit

Akute Herzinfarkt: Lyse-Therapie oder Verlegung für Angioplastie (PTCA). Weiter...

Primäre Angioplastie (PTCA) oder Lyse-Therapie für ältere Patienten (über 75 Jahren) mit Herzinfarkt?

Die kleine Studie (de Boer et al: J Am Coll Cardiol 2002 Jun 5;39(11):1723-8) aus Holland zeigt eine signifikante Überlegenheit der primären Angioplastie im Vergleich zur Lyse-Therapie auch bei älteren Patienten. Weiter...

Clopidogrel aufgrund der Ergebnisse der CURE-Studie in EU-Leitlinien zu Koronarsyndrom

"Die Kombinationstherapie mit Clopidogrel (Plavix®) plus Acetylsalicylsäure (ASS) senkt bei akutem Koronarsyndrom das Risiko, an Myokardinfarkt, Schlaganfall oder anderen kardiovaskulären Ereignissen zu sterben. Clopidogrel erhielt im März in den US-amerikanischen ACC/AHA-Leitlinien die Klasse I zur Therapie des akuten Koronarsyndroms. Auch in die aktuellen europäischen Leitlinien wird die Substanz als Standardtherapie für diese Indikation aufgenommen..". Weiter in der Ärztezeitung...

KHK und Herzinfarkt: Minimal invasive Bypass-Chirurgie besser als PTCA mit Stent-Implantation? Weiter...

PTCA mit Stentimplantation mit oder ohne Abciximab (Glykoproteinhemmer IIb/IIIa) bei akutem Herzinfarkt? Weiter...

TACTICS-TIMI 18 

Die Auswertungen der internationalen randomisierten Multicenterstudie TACTICS-TIMI 18 (NEJM, June 21, 2001, Volume 344:1879-1887) im Juni 2001 ergab eine signifikante Überlegung der invasiven Vorgehens (Angiographie innerhalb von 48 Stunden) in Kombination mit Glykoprotein-IIb/IIIa-Inhibitoren. Weiter...

Konservative versus invasive Management des akuten Koronarsyndroms: Rolle des Troponin-Spiegels.  Weiter

CURE-Studie

Die  im August 2001 zeigte, dass Patienten mit akutem Koronarsyndrom – Synonym für die instabile Angina pectoris und den Non-Q-wave-Infarkt – ohne ST-Hebung von Clopidogrel zusätzlich zur Standardtherapie mit Acetylsalicylsäure profitieren. Weiter...

Alte Patienten und PTCA ~ Lyse: Vielen Herzpatienten bleibt beste Therapie verwehrt

Frühe invasive Therapie bei akutem Koronarsyndrom

Bei Hochrisikopatienten mit akutem Koronarsyndrom ohne ST-Streckenhebung ist eine frühe invasive Therapie der konservativen überlegen. Krankenhäuser ohne Möglichkeiten zur invasiven Diagnostik und Therapie sollten entsprechende Patienten deshalb rasch in ein Zentrum mit Möglichkeiten der Herzkatheterisierung überweisen, empfiehlt Professor Christian Hamm aus Bad Nauheim. In der Zwischenzeit sollten sie außer der Standardtherapie auch eine "upstream"-Therapie mit einem GP-IIb/IIIa-Rezeptorantagonisten erhalten.  Weiter in der Ärztezeitung...

Analyse von zwei deutschen Herzinfarkt-Registern (05.05.2000)"...Alt und Herzinfarkt - dann wird oft nicht optimal behandelt. 

So erhielten 72 Prozent der jüngeren, aber nur 49 Prozent der älteren eine Thrombolyse oder PTCA - und das, obwohl die Lyse bei beiden Altersgruppen nur selten kontraindiziert war, und zwar bei knapp sieben Prozent der älteren und etwas über vier Prozent der jüngeren Patienten. Eine weiterer Unterschied: 71 Prozent der jüngeren, aber nur 54 Prozent der älteren Patienten erhielten einen Betablocker...." Weiter in der Ärztezeitung...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013