Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

 SSRI-Antidepressivum Sertralin (Gladem®, Zoloft®) bei Patienten mit akutem Herzinfarkt oder Koronarsydnrom, 2002

Schlüsselwörter:  Setralin

Schwere Depressionen treten bei 15% bis 23% der Patienten mit akutem Koronarsyndrom auf und bilden eine zusätzliche Risikofaktor für die Mortalität. Jedoch es existieren keine publizierten evidenzbasierten Daten, dass die Serotonin-Wiederaufnahmehemmer  bei akutem Koronarsyndrom effektiv und sicher sind. 

 

Serotonin-Wiederaufnahmehemmer - SSRI´s (Serotonin-Reuptake-Inhibitor)- sind nicht-trizyklische Antidepressiva, die die Wiederaufnahme von Serotonin im synaptischen Spalt hemmen. In Deutschland werden neben Sertralin (Gladem®, Zoloft®) folgende Substanzen häufig verordnet:  Fluoxetin (Fluctin®), Fluvoxamin (Fevarin®), Paroxetin (Tagonis®).

 

Diese international multizentrische Studie untersuchte die Wirkung von Sertralin bei 369 Patienten, die ein akutes Herzinfarkt oder Koronarsyndrom mit einem gleichzeitigen schweren  Depression in den letzten 30 Tagen hatten. Die Studie wurde von den Sertralin-Hersteller gesponsort. 

 

Die Patienten wurden entweder für Sertralin (für 24 Wochen, 50mg bis 200mg pro Tag) oder für Plazebo randomisiert. Patienten mit weiteren psychiatrischen Krankheiten wurden von der Studie ausgeschlossen. 

 

Fazit: Die Autoren kommen nach 16 Wochen Behandlung zu dem Schluss, dass Sertralin sicher und effektiv bei der Behandlung der Patienten mit akutem Herzinfarkt oder Koronarsyndrom in den letzten 30 Tagen und gleichzeitigem schweren Depression ist.  

Glassman et al: Sertraline treatment of major depression in patients with acute MI or unstable angina. JAMA 2002 Aug 14;288(6):701-9

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013