Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

 Früherkennung-Magenkrebs: Magenspiegelung (Gastroskopie) bei okkultem Blut im Stuhl, 2002

Schlüsselwörter: Früherkennung, Vorsorge, Magenspiegelung, Gastroskopie, okkultes Blut im Stuhl und Hämmoccult-Test.

Eine Magenspiegelung ist bei okkultem Blut im Stuhl unnötig

"Magen- oder Ösophagustumoren sind fast nie Ursache für positive Stuhltests: Immer wieder wird diskutiert, ob eine Gastroskopie bei Patienten indiziert ist, die beim Screening zwar einen positiven Test auf okkultes Blut haben, koloskopisch aber keinen pathologischen Befund. Dänische Ärzte (Scand J Gastroenterol 37, 2002, 95) sagen in Ihrer Studie mit mehr als 20 600 gescreenten Patienten dazu nein. Der Grund: Der Vorhersage-Wert von üblichen Tests auf okkultes Blut ist für Karzinome im oberen Gastrointestinal (GI)-Trakt, etwa Ösophagus- oder Magentumoren, mit unter einem Prozent gering...." Mehr in der Ärztezeitung...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013