Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

US-Leitlinien - Schwangerschaft: Progesteron (17P) bei drohender Frühgeburt, 2003

Schlüsselwörter:  Babys, Geburt, Leitlinien, Schwangerschaft, Progesteron, Frühgeburt, Frauen, Gynäkologie und Frauenheilkunde.
US-Gynäkologen empfehlen Progesteron (17P: 17 alpha-hydroxyprogesterone caproate) bei drohender Frühgeburt

2Der Verband der amerikanischen Gynäkologen hat sich für den Einsatz von Progesteron zur Prävention von Frühgeburten ausgesprochen. Das Hormon sollte jedoch nur bei Frauen eingesetzt werden, die bereits einmal eine Frühgeburt vor der 37. Woche gehabt hatten. Die Empfehlungen wurden in Obstetrics & Gynecology (2003; 102: 1115-6) veröffentlicht..." Mehr im DÄ...

Nachtrag

Eine aktuelle Studie in Am J Obstet Gynecol zeigte 2007, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis von 17P bei Frauen mit drohender Frühgeburt positiv ist.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013