Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

 Pleuraerguss durch Herzinsuffienz (Herzversagen): Exsudat oder Transsudat, 2003

Schlüsselwörter:  Pleuraerguss, Herzversagen, Herzinsuffienz, Exsudat und Transsudat.

Typischerweise verursacht Herzinsuffienz (Congestive heart failure, CHF) transsudative Pleuraergüsse. Jedoch in der Praxis werden auch exsudative Pleuraergüsse bei Herzinsuffienz diagnostiziert.

 

In der vorliegenden retrospektive Studie aus den USA identifizierten die Forscher 770 hospitalisierte Patienten von 1994 bis 2000 mit CHF und Pleuraerguss. Thorakozentese (Pleurapunktion) war bei 175 Patienten durchgeführt worden. In dieser Gruppe hatten 86 Transsudat und 86 Exsudat. Eine nichtkardiale Ursache wurde bei 59 Patienten (Krebs, Infektionen...) diagnostiziert. Am Ende konnte lediglich bei 8 Patienten ein Exsudat festgestellt werden, der allein durch CHF ohne nichtkardiale Ursachen verursacht wurde. Das häufige Vorkommen der Exsudate bei Patienten bei Zustand nach einem Herz-Bypass-Operation zeigt eine persistente Verschlechterung des Lymphabflusses von der Pleurahöhle an.

 

Fazit: Die Mediziner ziehen die Schlussfolgerung, dass exsudative Pleuraergüsse allein durch Herzinsuffienz (Congestive heart failure, CHF) selten sind.

Eid AA et al. Exudative effusions in congestive heart failure. Chest 2002 Nov; 122:1518-23.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013