Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

H. pylori-Infektion: Brauchen Patienten mit Dyspepsie (Sodbrennen) Eradikationstherapie?, 2003 

Schlüsselwörter:  Helicobacter pylori-Infektion, Patienten, Dyspepsie, Sodbrennen, Eradikationstherapie, Antibiotika, Ulkus oder Magengeschwür.
Nutzen von Antibiotika bei gleichzeitiger H. pylori-Infektion ist nicht sicher / In Studie war Anteil symptomfreier Patienten so hoch wie mit Placebo.

"Auch eine neue Studie zur Therapie bei Patienten mit Dyspepsie und gleichzeitiger H.-pylori-Infektion bringt keine Antwort auf die Frage: Welche dieser Patienten profitieren am ehesten von einer Eradikationstherapie? So ist jedenfalls für Dyspepsie-Kranke, die primär auf Säurehemmer nicht angesprochen haben, die Eradikationstherapie keine vielversprechende folgende Therapieoption. Forscher um Professor Hans-Rudolf Koelz vom Triemli Hospital in Zürich haben 181 mit H. pylori infizierte Dyspepsie-Patienten entweder zwei Wochen lang mit Omeprazol plus Amoxicillin oder mit Omeprazol plus Placebo behandelt (1). Mehr in der Ärztezeitung...

  1. Koelz et al: Treatment of Helicobacter pylori in functional dyspepsia resistant to conventional management: a double blind randomised trial with a six month follow up. Gut 2003 Jan;52(1):40-6

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013