Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Risikofaktoren für im Körper des Patienten zurückgebliebene Instrumente und Tupfer bei Chirurgie, 2003 

Schlüsselwörter:  Risikofaktoren, Körper, Patienten, Operation, Instrumente, Schadenersatzansprüchen, Rechtsmedizin, Tupfer, Chirurgie, Operationen, Fremdkörper und  Schadenersatz.

In einer Fallkontrollstudie aus den USA haben Mediziner die Risikofaktoren für im Körper des Patienten zurückgebliebene Instrumente und Tupfer bei Eingriffen, Operationen in der Chirurgie untersucht. 

Das Risiko für das Zurückbleiben und Vergessen eines Fremdkörpers ist bei folgenden Fällen deutlich erhöht:

  • Notoperationen

  • Ungeplantes Wechseln des Vorgehens bei der Operation

  • Höhere Körpermassenindex (BMI)

Gawande et al: Risk factors for retained instruments and sponges after surgery. N Engl J Med 2003 Jan 16;348(3):229-35

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013