Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Empfehlungen der US-amerikanische Gesundheitsbehörde zu Hypertonie: USA senken Blutdruckzielwerte – „Prä-Hypertonus“ als Teil des „Lifestyle-Syndroms“, 2003

Schlüsselwörter:  Bluthochdruck, Hypertonie, 2003, Prä-Hypertonus, prehypertensive, Prävention, Erkennung, Behandlung, arterielle Hypertonie, Blutdruck und  US-Leitlinien,
„Prä-Hypertonus“ soll nicht durch Medikamente sonderen durch Lebensstil-Änderung (gesunde salzarme Ernährung, Sport, Vermeidung von Übergewicht usw.) bekämpft werden. Es stellt sich die Frage, ob das alles mit der "Prähypertonie" nicht einwenig überzogen ist.

"...Wichtigste Neuerung ist die Definition des Prä-Hypertonus. Dazu gehören Personen mit einem Blutdruck von 120 bis 139/80 bis 89 mm Hg, die bisher als hoch-normal eingestuft wurden. Normal ist jetzt ein Blutdruck von unter 120/80 mm Hg. Blutdruckwerte von 140 bis 159/90 bis 99 mm Hg werden als Stadium eins der Hypertonie betrachtet. Höhere Blutdruckwerte werden dem Stadium zwei zugerechnet..." Mehr im Ärzteblatt...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013