Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

ERCP vs. MRCP: Diagnostik der Gallenwege

Schlüsselwörter:  Krankheit, ERCP, MRCP, Diagnostik, Gallenwege, biliäre Obstruktion, Magnetresonazcholangiographie, Endoskopisch retrograde Cholangio-Pankreatiko-Graphie, Gallensteine, Tumor, Gallenwegstumoren und  Krebs.
Hintergrundinformationen

ERCP:  Bei der Endoskopisch retrograde Cholangio-Pankreatiko-Graphie (ERCP) werden mit Hilfe von Röntgen-Kontrastmitteln und einem Spezialendoskop die Gallenwege, der Gallenblase und Pankreasgang (Drüsengänge der Bauchspeicheldrüse) dargestellt. 

MRCP: Die Magnetresonazcholangiographie (MRCP) ist eine relativ neu entwickelte, nicht invasive Technik zur simultanen Darstellung des Gallenwegs- und Pankreasgangsystem.

Studie

ERCP ist der Goldstandard bei der Diagnostik der biliären Obstruktion. ERCP kann jedochals Komplikation  zu akuter Pankreatitis führen. Eine Studie in Annals of Internal Medicine verglich ERCP mit der MRCP, nichtinvasiver Diagnostik des Hepatobiliären Systems.

Fazit: Die Mediziner aus Canada kommen zu der Schlussfolgerung, dass MRCP eine hervorragende Spezifität und Sensitivität bei der Diagnostik des Hepatobiliären Systems aufweist. Lediglich bei der Diagnostik der kleinen Gallensteine sowie bei der Differenzierung zwischen benignen und malignen Ursachen der Obstruktion ist der MRCP gegenüber ERCP weniger Sensitiv.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013