Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Schwangerschaft, Epilepsie und Kinder: Geburtsfehler durch Anti-Epileptika?

Schlüsselwörter:  Krankheit, Anfall, Schwangerschaft, Epilepsie, Kinder, Frauen, Babys, Geburt, Fehlbidlung, Medikamente, Behandlung, Therajpie, Kind, Anti-Epileptika, Medikamente und Krampfanfall.
Geburtsfehler durch Anti-Epileptika? - Nutzen und Risiko muss wahrscheinlich im Einzelfall gegeneinander abgewogen werden, da auch Anfälle in der Schwangerschaft für die Feten gefährlich sein können.

"Schwangere, die an einer Epilepsie leiden, bringen auffällig häufig Kinder mit Fehlbildungen zur Welt. Einige Forscher glauben, dass die zur Anfallsprophylaxe eingesetzten Medikamente daran Schuld sind. Die “Neurodevelopmental Effects of Antiepileptic Drugs (NEAD)”-Studie untersucht auch den Zusammenhang mit späteren Entwicklungsstörungen der Kinder. Erste Ergebnisse wurden auf der Jahrestagung der American Academy of Neurology in San Francisco vorgestellt..." Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013