Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Prostatakrebs-Rezidiv - Prostatektomie: Präoperativer PSA-Anstieg entscheidend - Screening ab 40 gefordert

Schlüsselwörter:  Krankheit, Prostatakarzinom, Screening, Operation, Prostatakrebs-Rezidiv, Prostatektomie, Test und Präoperativer PSA-Anstieg.
Prostatakarzinom: Präoperativer PSA-Anstieg entscheidend – Bei 24 von 27 Patienten in der NEJM-Studie (1) stieg der PSA-Wert vor der Prostatektomie-OP um mehr als 2,0ng/ml pro Jahr an. - Screening ab 40 gefordert

"Die jährlichen PSA-Untersuchungen, die in den USA im Gegensatz zu Europa zur Routine geworden sind, führen nicht nur zur früheren Entdeckung des Prostatakarzinoms. Durch die wiederholten Tests kann ein zeitliches Profil der PSA-Werte erstellt werden, dessen prognostischer Wert nach einer Studie im New England Journal of Medicine (NEJM 2004; 351:125-135) weitaus größer ist als der absolute PSA-Wert....." Mehr im DÄ...

  1. Anthony V. D'Amico et al: Preoperative PSA Velocity and the Risk of Death from Prostate Cancer after Radical Prostatectomy

  2. PSA-Screening: Prävalenz von Prostatakrebs bei einem PSA-Wert von 4 ng/ml und UMGEKEHRT

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013