Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

NSAID (Aspirin & Co.) und Dünndarm-Läsionen

Schlüsselwörter:Dünndarmulzera, NSAID, Aspirin, Dünndarm-Läsionen, Geschwür, Blutungen, Dünndarmgeschwür, Dickdarm, Kolon, ASS, Diclofenac, Ibuprofen, Blutung,  Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament.
Bei Bauchschmerzen unter NSAID (ASS, Diclofenac, Ibuprofen...) wird häufig an Magen- und Duodenum-Läsionen gedacht, weniger an Dünndarm- und Dickdarmläsionen. 

In einer Studie in Gastroenterology haben Mediziner anhand einer Video-Kapsel-Enteroskopie das Vorkommen der NSAID-assozierten Dünndarm-Läsionen bei 40 Patienten quantifiziert.

40 gesunde Probanden nahmen Diclofenac 75mg zweimal täglich sowie Omeprazol 20 mg zweimal täglich für insgesamt 14 Tage. Video-Kapsel-Enteroskopie wurde am Anfang und am Ende der Studie durchgeführt.

Video-Kapsel-Enteroskopie zeigte bei 68 % der Probanden neue Läsionen. Die häufigste Läsionart waren Schleimhautdefekte (40%). Blutungen wurden bei 5% der Fälle beobachtet.

Fazit: Dünndarmläsionen unter NSAID-Therapie kommen häufig vor. In dieser Studie konnten sie makroskopisch nachgewiesen werden.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013