Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Schlaganfall: US-Leitlinie zur Karotis-Endarteriektomie, 2005

Schlüsselwörter:  Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament, Schlaganfall, US-Leitlinie, Karotis-Endarteriektomie, Karotisoperation, Karotiden, Halsschlagader, TIA und  Ischämie.

"US-Neurologen halten eine Karotis-Endarteriektomie in der Regel nur dann für gerechtfertigt, wenn eine stärkere Stenose (über 60%) vorliegt und die Patienten bereits symptomatisch waren. Ansonsten solle eine medikamentöse Therapie vorgezogen werden, heißt es in den aktuellen Leitlinien in Neurology (2005; 65: 794-801). Eine Ausnahme wird bei jüngeren Menschen mit hochgradigen Stenosen gemacht. Hier könne eine Operation auch bei asymptomatischen Patienten sinnvoll sein, wenn diese relativ jung sind und die Chirurgen eine niedrige Komplikationsrate vorweisen können (weniger als 3%)..."  Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013