Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Tödliche Clostridien-Sepsis nach Mifepriston (Mifegyne®)-Abort

Schlüsselwörter: Schwangerschaftsabbruch, Tödliche Clostridien-Sepsis, Mifepriston-Abort, Mifegyne, Abtreibung, Schwangerschaft, abbruch, Infektion, Bakterien Clostridium sordellii, Todesfälle Frauen, Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament.
Tödliche Clostridien-Sepsis nach Mifepriston-Abort

"In den USA sind vier Frauen nach einem mit Mifepriston (1) induziertem Abort gestorben. Die Zulassungsbehörde FDA hatte aufgrund dieser Fälle bereits im Juli die Fachinformationen ändern lassen. Eine neue Publikation im New England Journal of Medicine (2) zeigt jetzt: Alle Frauen starben an einem toxischen Schocksyndrom, ausgelöst durch das Bakterium Clostridium sordellii....."Mehr im DÄ...

  1. Schwangerschaftsabbruch: Medikamentös Methode mit Mifegyne Pille (RU 486/Mifepriston)

  2. Marc Fischer et al: Fatal Toxic Shock Syndrome Associated with Clostridium sordellii after Medical Abortion. NEJM 353;353: 2352-2360

  3. Perspective: Fatal Infections Associated with Mifepristone-Induced Abortion

  4. FDA: Mifeprex (mifepristone) Information

  5. Abtreibungspille RU 486 (Mifegyne®): Nebenwirkungen wie Blutungen und Infektionen

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013