Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Entwicklungsstand der hormonellen männlichen Kontrazeption (Current status of hormonal male contraception), 2006

Schlüsselwörter: Kontrazeption, Schwangerschaft, Verhütung, Mann, Kontrazeptiva, Pille, Männer, Babys, Kind, Hormone, Testosteron, Kinder und Hormonelles Kontrazeptivum, Spermatogenese, Azoospermie, Gonadotropine, Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament.

„Das Prinzip der hormonellen Kontrazeption des Mannes beruht auf der möglichst kompletten Suppression der Gonadotropine, um ein Erliegen der Spermatogenese und eine Azoospermie zu erreichen. Gleichzeitig wird das ebenfalls supprimierte Testosteron ersetzt. Das gelingt mit exogen verabreichtem Testosteron alleine bei Ostasiaten, jedoch bei Europäern nur in zwei Dritteln der Fälle. Europäern muss ein anderes Agens hinzugegeben werden. Testosteron in Kombination mit Gestagenen wird als Injektion oder Implantat derzeit mit dem Ziel der Zulassung klinisch geprüft....“ Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013