Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Magensäure-Blocker erhöhen Infektionsrisiko mit C. difficile

Schlüsselwörter: Pseudomembranöse Colitis, Protonenpumpeninhibitoren, Antra, Omeprazol, Nexium, Esomeprazol, Durchfall, Protonenpumpeninhemmer, Pantozol, Magensäure-Blocker, Pseudomembranöse Kolitis, Infektionsrisiko C. difficile, Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament.

"Das bisher vor allem als nosokomialer Problemkeim in Kliniken verbreitete Bakterium Clostridium difficile löst zunehmend auch bei ambulanten Patienten schwere Durchfallerkrankungen aus. Eine Ursache könnte die verbreitete Behandlung mit magensäurehemmenden Medikamenten sein, wie die Ergebnisse einer bevölkerungsbasierten Fall-Kontroll-Studie im amerikanischen Ärzteblatt (1, 2) nahe legen...."Mehr im DÄ...

  1. Sandra Dial et al: Use of Gastric Acid–Suppressive Agents and the Risk of Community-Acquired Clostridium difficile–Associated Disease. JAMA 2005; 294: 2989-2995

  2. USE OF GASTRIC ACID-SUPPRESSIVE AGENTS LINKED WITH INCREASED RISK FOR DIARRHEA INFECTION

  3. Erhöhte Virulenz von Clostridium difficile - Resistenzen gegen Fluorochinolone

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013