Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Schwere PAVK: Bypass oder Angioplastie (PCI), Dez. 2005

Schlüsselwörter:  Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament, Gefässchirurgie, Angiologie, Schwere PAVK, Ischämie, Bypass, Angioplastie, PTA, Bypass-Chirurgie.

Patienten mit schwerer arteriell bedingter Extremitätenischämie können mit Bypass-Chirurgie oder perkutane Angioplastie (PCI) behandelt werden. Eine randomisierte Studie in Lancet mit 452 Patienten verglich infra-inguinale-Bypass-Chirurgie mit Balloon-Angioplastie.  Die Beobachtungszeit betrug 5 Jahre.

Ergebnisse und Fazit Obwohl beide Verfahren ähnlich gut waren, empfehlen die Autoren perkutane Angioplastie bei Patienten mit schwerer Extremitätenischämie und Lebenserwartung unter 2 Jahren. Wiederum würden Patienten mit einer höheren Lebenserwartung eher von einer Bypass-Chirurgie profitieren.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013