Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Kaiserschnitt: Immer mehr Schwangere entscheiden sich für den Kaiserschnitt - doch bei nachfolgenden Schwangerschaften ergeben sich höhere Risiken, 10.05.2006

Schlüsselwörter:  Kaiserschnitt, Atemnot, Säuglinge, Schwangerschaft, Frauen, Babys, Schwangere, Risiken, natürlicher Geburt, Hebamme, Atemwegsstörungen, Fruchtwasser in der Lunge  Krankheit, Therapie, Behandlung, Medikament
Zwei Artikel zum Thema Kaiserschnitt bei Schwangerschaft

Bei natürlichem Geburt die emotionale Bindung zwischen Mutter und Kind stärker / Vorübergehende Atemwegsstörungen der Neugeborenen in den ersten Tagen wegen Fruchtwasser in der Lunge, das bei natürlichem Geburt herausgefördert werden würde / Narbe nach Kaiserschnitt, der bei zukünftigen Entbindungen aufbrechen könnte

Artikel bei wissenschaft.de

"Jede dritte Schwangere in Deutschland bringt heute ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt. Bei vielen von ihnen stehen nicht medizinische Gründe hinter dieser Entscheidung, sondern der Wunsch nach einer schmerzfreien Geburt. Das Risiko bei der Operation selbst ist etwa gleich hoch wie bei einer natürlichen Geburt. Doch für folgende Schwangerschaften birgt ein Kaiserschnitt zusätzliche Gefahren..."

Artikel bei Deutschen Ärzteblatt

"Angesichts steigender Kaiserschnittsraten in Entwicklungsländern warnen Experten vor den gesundheitlichen Gefahren für Mütter und Kinder. Ein Forscherteam der Vereinten Nationen fand bei Untersuchungen von Krankenhäusern in acht lateinamerikanischen Ländern heraus, dass mit einer höheren Kaiserschnittquote auch eine höhere Zahl von Frühgeburten sowie mehr Todesfälle von Müttern und Kindern und ein größerer Einsatz von Antibiotika in den betreffenden Krankenhäusern einhergingen, berichtet der Lancet (1)..."

  1. Jose Villar et al: Caesarean delivery rates and pregnancy outcomes: the 2005 WHO global survey on maternal and perinatal health in Latin America. The Lancet DOI:10.1016/S0140-6736(06)68704-7

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013