Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Schnelle Rezeptorbesetzung erklärt das hohe Suchtpotenzial von Zigaretten, 9. August 2006

Schlüsselwörter:Sucht, Abstinenz, Rauchen, Suchtpotenzial, Zigaretten, Rezeptoren, Gehirn,  Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

"Bereits nach dem ersten Zug aus der Zigarette sind 30 Prozent aller Nikotinrezeptoren im Gehirn besetzt, nach dem zweiten Zug sind es 70 Prozent, und nach zweieinhalb Zigaretten erreichten die Probanden einer Studie in den Archives of General Psychiatry (2006; 63: 907-914) eine völlige Sättigung ihrer Rezeptoren. Ebenso schnell löst sich das Nikotin wieder vom Rezeptor, was das dauernde Verlangen nach weiteren Zigaretten erklärt...."

Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013