Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Portopulmonale Hypertonie: Betablocker bei portopulmonalem Hochdruck kontraindiziert, 2006

Schlüsselwörter: Beta-blocker, Beloc, Leberzirrhose, Aszites, Portopulmonale Hypertonie, Betablocker, portopulmonaler Hochdruck, Kontraindikation, Ösophagusvarizen, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Portopulmonale Hypertonie (Hochdruck): Erhöhung des  pulmonalarteriellen Druckes bei gleichzeitig vorhandener portaler Hypertension (z.B. bei Leberzirrhose). Die Lungenarterien zeigen Veränderungen wie bei primärer pulmonaler Hypertonie. Gefäßschaden durch das vermehrte Blutvolumen ist möglicherweise eine der Ursachen.

Studie in Gastroenterology

„..Zur Senkung des Pfortaderdrucks und zur Vermeidung einer Ösophagusvarizenblutung werden (bei Leberzirrhose-Patienten) häufig Betablocker eingesetzt, die jedoch bei Patienten mit gleichzeitig vorliegendem portopulmonalem Hochdruck zu einer signifikanten Verschlechterung der Belastbarkeit führen...“ Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013