Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

D-Dimer-Test zum Lungenembolie-Ausschluss, Zwei Aktuelle Studien, 2006

Schlüsselwörter: D-Dimer-Test, Diagnostik, Embolie, , Thrombose, Lungenembolie, Beinvenenthrombose, Doppler, Ultraschalluntersuchung, Lungenembolie-Ausschluss, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Mehrere Studien (3,4) haben bisher gezeigt, dass D-Dimer-Test bei der Lungenembolie-Diagnostik einen wichtigen Stellenwert hat.

Eine Aktuelle prospektive Studie in der Fachzeitschrift Chest (1) und eine randomisierte Studie in der Annals of Internal Medicine (2) zeigten, dass Antikoagulation bei Patienten relativ sicher zurückgehalten werden kann, wenn die klinische Wahrscheinlichkeit (5,6) für eine Lungenembolie niedrig ist und gleichzeitig ein negativer D-Dimer-Test vorliegt.

  1. Kline JA et al. Prospective study of the diagnostic accuracy of the Simplify D-dimer assay for pulmonary embolism in emergency department patients. Chest 2006 Jun; 129:1417-23.
  2. Kearon C et al. An evaluation of D-dimer in the diagnosis of pulmonary embolism: A randomized trial. Ann Intern Med 2006 Jun 6; 144:812-21.
  3. Diagnose: D-Dimer-Test bei Thrombose und Lungenembolie
  4. Lungenembolie-Diagnostik: Praktische Algorithmen, JAMA 2006
  5. Algorithmus für Klinische Wahrscheinlichkeit der Lungenembolie
  6. Thrombose-Ausschluss ohne Ultraschall-Doppleruntersuchung - Wells Score

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013