Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Harninkontinenz: Zelltherapie beim Streßinkontinenz

Schlüsselwörter: Harninkontinenz, Belastungsinkontinenz, inkontinenz, Operation, Zelltherapie, Träufeln, Harn, Urin lassen, Streßinkontinenz, Frauen, Männer, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Wir hatten auch über die Zelltherapie beim Harninkontinenz vom Innsbrucker Urologe Professor Hannes Strasser berichtet (siehe unten). Inzwischen jedoch sind Zweifel und Kritik über diese Therapie laut geworden. Focus-Online hat am 25.05.2009 mit dem Titel "Medizinskandal in Österreich: Deutsche fallen auf Ärzte herein" darüber einen Artikel veröffentlicht: 

"Mehr als 40 deutsche Patienten sind offenbar den Heilsversprechungen der Universitätsklinik in Innsbruck auf den Leim gegangen. Nun sind sie um bis zu 15 000 Euro leichter – aber nicht gesund..." Mehr...


Der alte Bericht vom 11.09.2006 über die Zelltherapie:

Initiator der neuen Technik beim Streßinkontinenz, der Innsbrucker Urologe Professor Hannes Strasser: Im Vergleich zu Ergebnissen nach Implantation von Kunststoffbändern bei Frauen (TVT - Tension-free Vaginal Tape) bessere Resultate der Zelltherapie - Kostenpunkt ca. 12.000 Euro, die die Kassen in Österreich bereits übernehmen

Es sind zwei Ärztezeitung-Artikel zum Thema erschienen: 

Mit Zellen aus dem Arm läßt sich Belastungsinkontinenz überwinden

Mehr in der Ärztezeitung...

Zelltherapie befreit für Jahre von Streßinkontinenz-Symptomen, 11.09.2006

Mehr in der Ärztezeitung...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013