Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

 

Erfolgreiche Diabetesprävention durch Rosiglitazon (Avandia®) - Herzinsuffizienz als Behandlungsrisiko, 18. September 2006

Schlüsselwörter: Rosiglitazon, Avandia, Insulinsensitizer, Diabetes-Prävention, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
Hintergrundinformation zu Insulinsensitizer: Insulinresistenz ist ein grosses Problem der Typ-2-Diabetiker. Insulinresistenz kommt vor allem in Verbindung mit Adipositas vor. Insulin kann nicht mehr richtig seine Wirkung an den Zellen entfalten. Die neue Substanzgruppe Glitazone greifen genau dort an: Sie verringern die Insulinresistenz und verbessern somit die Insulinempfindlichkeit. Sie werden auch deshalb "Insulinsensitizer" genannt.
DREAM-Studie (Diabetes Reduction Assessment with ramipril and rosiglitazone medication) - Vorstellung auf der Tagung der European Association for the Study of Diabetes, Kopenhagen

"Die Einnahme von Rosiglitazon über 3 Jahre senkte in einer am Wochenende vorgestellten Studie an Menschen mit „Prädiabetes“ das Risiko einer Diabetes-Manifestation um relativ 62 Prozent. Eine Reduktion der Diabeteskomplikationen wurde nicht belegt. Im Lancet, in dem die Studie publiziert wird, rechnet ein Editorialist vor, dass 554 Menschen über 3 Jahre behandelt werden müssten, um ein kardiovaskuläres Ereignis zu vermeiden - mit dem Preis zusätzlicher Herzinsuffizienzen...” Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013