Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

US-Experten: Mehr als 2.000 Todesfälle pro Jahr durch Medikamenten-Stents, 13. Oktober 2006

Schlüsselwörter:  Stents, Todesfälle, Sterblichkeit, Medikamenten-Stent, komplexe Koronarläsione, Reduktion der kardialen Todesfälle, Sterblichkeit, Mortalität, KHK, ACR, Herzinfarkt, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

"In Kardiologenkreisen wächst die Kritik an den medikamenten-beschichteten Stents (DES), die bei der Behandlung von koronarer Herzkrankheit und Herzinfarkt in den letzten Jahren zunehmend die konventionellen Metall-Stents verdrängt haben. Die DES sind aber nicht nur um ein Vielfaches teurer als die Metall-Stents. Es kommt offenbar auch zu vermehrten Spätthrombosen, die häufig tödlich enden. Auf der Website der American College of Cardiology rechnen jetzt prominente US-Kardiologen vor, dass in den USA jährlich 2.160 Patienten sterben, weil ihnen ein DES statt eines Metall-Stents implantiert wurde. Die naheliegende Konsequenz, ganz auf DES zu verzichten, lehnen sie jedoch ab. Auch die FDA zögert mit einer Empfehlung....." Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013