Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

USA und Gardasil: Onkogene humane Papillomaviren wenig prävalent, 28. Februar 2007 

Schlüsselwörter: USA und Gardasil: Onkogene humane Papillomaviren wenig prävalent, Zervixkarzinom-Impfung, Impfstoff, Gebärmutterhalskrebs,Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES) als Datenquelle der Studie in JAMA

"In den USA ist zwar jede vierte Frau im gebärfähigen Alter mit humanen Papillomaviren (HPV) infiziert, die Prävalenz der onkogenen Typen, vor denen der Impfstoff Gardasil® schützt, ist nach einer Publikation im amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2007; 297: 813-819) jedoch wesentlich geringer als bisher angenommen..." Mehr im DÄ... (Quelle: rme/aerzteblatt.de)

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013