Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Sexualmedizin: HPV als Ursache von Oropharynxkarzinomen (Mundbodenkrebs und Rachenkrebs), 10. Mai 2007

Schlüsselwörter: Humane Papillomaviren, Impfung, Junge, Mädchen, Jugendliche, Sex, Oralsex, Oropharynxkarzinom, Pharynxkarzinome, Kondom, Krebs, Gebärmutterhalskrebs, Zervixkarzinom, Kondome, HPV-Infektion, humane Papillomaviren, ,Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

"Onkogene Humane Papillomaviren (HPV) sind nicht nur die Ursache von Zervixkarzinom und Analkarzinomen. Eine Fall-Kontroll-Studie im New England Journal of Medicine (1) bringt die Viren auch mit Plattenepithelkarzinomen im Mund- und Rachenbereich in Verbindung. Die Übertragung dürfte durch Sexualkontakte erfolgen, das heißt überwiegend durch Oralverkehr...." Mehr im DÄ... (Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Siehe auch: Medizin und Medien: Wie Oralsex zur Todesgefahr aufgebauscht wird, Spiegel.de

"Oralsex macht Krebs: Diese Schreckensmeldung über eine US-Studie macht derzeit global die Runde. Fellatio und Cunnilingus erhöhen das Risiko für Mund- und Rachenkrebs um ein Vielfaches, wird berichtet - mit den Tatsachen hat das kaum etwas zu tun..."

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013