Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Thromboembolien nach der Entlassung aus der Klinik häufiger, 24. Juli 2007 

Schlüsselwörter: Thromboembolie, Klinik, Thrombose, Embolie, Krankenhaus-Entlassung, DRG, , 2007, Thrombosen, Chirurgie, Orthopädie, Operation, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
Es wird gefordert, gefährdete Patienten herauszufinden und eine nahtlose Übergang in der Thromboembolieprophylaxe vom stationärem zu ambulantem Bereich sicherzustellen.

"Drei Viertel aller thromboembolischen Komplikationen ereignen sich bei ambulanten Patienten (bei denen oft keine Thromboembolieprophylaxe betrieben wird) und nach einer Analyse von Krankenakten in den Archives of Internal Medicine (1) handelt es sich in den meisten Fällen um Patienten, die kurz zuvor aus der Klinik entlassen wurden. Die Tendenz zu kürzeren Klinikaufenthalten könnte die Gefahr thromboembolischer Komplikationen nach der Entlassung verstärken...."Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013