Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Metronidazol bei asymptomatischer bakterieller Vaginose zur Prävention sexuell übertragbarer Erkrankungen, 2007

Schlüsselwörter: Vaginosis, Schwangerschaft, Metronidazol, asymptomatische bakterielle Vaginose, STD-Prävention, sexuell übertragbare Erkrankungen, Frauen, Metronidazol, Chlamydien, Vagina, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Behandlung und Propyhlaxe der asymptomatischen bakteriellen Vaginose mit signifikant weniger Chlamydieninfektionen assoziert

Bakterielle Vaginose ist eine Veränderung der Vaginalflora mit untypischer Besiedlung der Vagina (Scheide) mit anaeroben Bakterien.  Bakterielle Vaginose wird als Risikofaktor bei der Ansteckung mit den sexuell übertragbaren Erkrankungen betrachtet. Therapie der Frauen mit asymptomatischer bakterieller Vaginose wurde bisher nicht empfohlen.

Das Ziel einer aktuellen randomisierten Studie (1) im American Journal of Obstetrics and Gynecology war es, zu untersuchen, ob durch die  Behandlung der asymptomatischen bakteriellen Vaginose die Inzidenz der sexuell übertragbaren Krankheiten (STD) sinkt. Frauen mit asymptomatischer bakterieller Vaginose wurden prospektiv beobachtet, um den Effekt einer Therapie der Vaginose zur Prävention von STD zu untersuchen. Die Frauen wurden entweder zur Beobachtung, oder zur Behandlung und Prophylaxe mit intravaginalem Metronidazolgel randomisiert. Eine monatliche Screeninguntersuchung auf STD wurde durchgeführt.

Ergebnisse: Die Frauen, die zu einer Prophylaxe mit Metronidazolgel randomisiert wurden, lag ein signifikant längerer Zeitraum bis zur Entwicklung einer STD vor verglichen mit den Frauen in der Beobachtungsgruppe. Die 6-Monats-STD-Rate war 1,58 pro Personenjahr für die Frauen aus der Metronidazolgel-Gruppe versus 2,29 pro Personenjahr in der Beobachtungsgruppe. Der Unterschied in der STD-Rate beruhte hauptsächlich auf einem signifikanten Unterschied in der Anzahl der Chlamydieninfektionen.

Fazit: Die Behandlung und die zweimal wöchentliche prophylaktische Anwendung von intravaginalem Metronidazolgel ergaben signifikant weniger Fälle von Chlamydieninfektionen.   

  1. Schwebke JR and Desmond R. A randomized trial of metronidazole in asymptomatic bacterial vaginosis to prevent the acquisition of sexually transmitted diseases. Am J Obstet Gynecol 2007 Jun; 196:517.e1-6.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013