Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Metronidazol (Clont®) und Vancomycin ähnlich gut wirksam bei Clostridium difficile bedingte Durchfälle, 2007

Schlüsselwörter: Metronidazol, Clont, Vancomycin Pseudomembranöse Kolitis, Clostridium difficile, Diarrhoe, Durchfälle, Antibiotika, Antibiotikum, Rifaximin, Normix, antibiotikaassoziierte Kolitis, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
Vancomycin bei schweren Krankheitsverläufen wirksamer

Metronidazol (Clont®) oder Vancomycin sind Standardtherapie der Clostridium difficile bedingte Durchfälle (CDAD: Clostridium difficile-associated diarrhea). Sie werden zwar gleichwertig angesehen, es fehlen jedoch die direkten Vergleichsdaten. Eine aktuelle randomisierte Studie (1) verglich die Wirksamkeit der beiden Medikamente für diese Indikation.

Während einer Periode von acht Jahren wurden 172 hospitalisierte Patienten mit CDAD (Pseudomembranöse Kolitis) in zwei Kategorien mit leichter und schwerer Kolitis unterteilt. Die Unterteilung erfolgte nach einem Score-System, das auf mehrere Kriterien (Alter über 60 Jahre, Fieber, Serum-Albumin, Leukoytenzahl, endoskopischer Nachweis vom Pseudomembranösen Kolitis, und Behandlung auf Intensivstation) basierte. Patienten wurden entweder für eine orale Vancomycin-Therapie (125 mg 4 x täglich) oder oral Metronidazol (250 mg 4 mal täglich) für 10 Tage randomisiert.

Als Heilung wurden neben dem Sistieren der Symptomatik mehrfacher negativer Nachweis des Clostridium difficile Toxins bewertet. Die Heilungsrate nach 6 Tagen war in der Vancomycin-Gruppe geringradig, aber statistisch signifikant, höher als in der Metronidazol-Gruppe (97% vs. 84%). In Abhängigkeit des Schweregrades gab es einen signifikanten Unterschied der Heilungsrate bei Patienten mit schwerer CDAD zugunsten von Vancomycin (97% vs. 76%)

Die Relapse-Rate (erneutes Auftreten von CDAD) war in beiden Gruppen ähnlich. Nebenwirkungen der Therapie waren in beiden Gruppen selten.

Fazit: Die Ergebnisse der Studie zeigte, dass Metronidazol (Clont®) und Vancomycin bei der Behandlung der leichten Clostridium difficile bedingte Durchfälle (CDAD) ähnlich wirksam waren. Bei der Therapie der schweren CDAD war jedoch Vancomycin effektiver als Metronidazol (Clont®). Die Autoren diskutierten als mögliche Ursache die schlechtere intestinale Durchblutung der Patienten mit schwerer CDAD und somit schlechtere Penetration von Metronidazol an seinem Wirkungsort. Vancomycin wirkt bekanntlich direkt am Darm, ohne resorbiert zu werden.

  1. Zar FA et al. A comparison of vancomycin and metronidazole for the treatment of Clostridium difficile-associated diarrhea, stratified by disease severity. Clin Infect Dis 2007 Aug 1; 45:302-7

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013