Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hüftfrakturen: Sekundärprävention mit Zoledronsäure (Zometa) senkt Sterblichkeit, 18. September 2007 

Schlüsselwörter:  Prävention, Sekundärprävention, Sekundär und Primärprävention, Zoledronsäure, Zometa, Osteoporose, Knochenschwund, Leber, transplantation, Bisphosphonate, Knochen, Krebs, Aminobisphosphonate, Skelett, Calcium und Hypercalcämie, Biphosphonat, Hypokalzämie, sekundäre, HyperparathyreoidismusKrankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
In den USA ist Zoledronsäure im August 2007 zur Osteoporose-Therapie der bei postmenopausalen Frauen zugelassen. In Deutschland Zulassung bisher zur Behandlung von Morbus Paget des Knochens - Eine europaweite Zulassung zur Behandlung der Osteoporose vom Hersteller beantragt.

„Bei Patienten mit osteoporotischen Hüftfrakturen kann die Gabe von Zoledronsäure erneuten Frakturen vorbeugen. Dies zeigt eine randomisierte kontrollierte Studie im New England Journal of Medicine (1). Sie belegt – erstmals – eine lebensverlängernde Wirkung einer Osteoporosetherapie mit Bisphosphonaten, wirft aber auch ethische Fragen auf.....“ Mehr im DÄ...

 

Studien haben bereits gezeigt, dass der transjugulare intrahepatische portosystemische Shunt (TIPS) bei der Therapie des refraktären Aszites effektiver.

Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013