Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Milder Hyperparathyreoidismus: Erneuter Vergleich zwischen Operation und Beobachtung, 2007

Schlüsselwörter: Schilddrüsenüberfunktion, Schilddrüsenentfernung, Überfunktion primäre Hyperparathyreoidismus, operation, medikamentös, konservativ, Hyperparathyreoidektomie, Schilddrüse, Parathyreoidektomie, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Aktuelle Studie in Journal of Clinical Endocrinology (1): Parathyreoidektomie war nach einem Jahr mit einer verbesserten Knochendichte (BMD) an der Wirbelsäule und Hüftgelenk (Femurkopf) assoziiert. Eine frühere Studie in Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism (2) hatte gezeigt: Aasymptomatische Patienten mit einem milden pHPT haben eine verminderte Lebensqualität und mehr psychologische Probleme als normale Kontrollgruppen, die operative Therapie hatte gegenüber der ärztlichen Überwachung keinen Vorteil hinsichtlich dieser Parameter gebracht. Eine weitere Studie (3) zeigte 2004, dass Parathyreoidektomie mit kleinen aber signifikanten Vorteilen verknüpft war.

Alles in allem zeigen diese Studien, dass Parathyreoidektomie bei Patienten mit primären mildem  Hyperparathyreoidismus die Knochendichte bewahrt. 

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Operative oder konservative Behandlung des leichten asymptomatischen primären Hyperparathyreoidismus: Eine prospektive, randomisierte klinische Studie.

KONTEXT: Es ist nicht bekannt, ob für Patienten mit asymptomatischem primärem Hyperparathyreoidismus (PHPT) die Parathyreoidektomie (PTx) oder ein konservatives Vorgehen die bessere Behandlung darstellt. ZIEL: Ziel dieser Studie war es, die heilende Wirkung der PTx mit der einer konservativen Behandlung bei Patienten mit leichtem asymptomatischen PHPT zu vergleichen.

STUDIENDESIGN: Diese prospektive, randomisierte Studie wurde in einem Einweisungszentrum durchgeführt. PATIENTEN: Es wurden 50 Patienten untersucht, für die keine Indikationsstellung zur Nebenschilddrüsen-Operation bestand gemäß der Empfehlungen der „Health Consensus Development Conference“ zum asymptomatischen PHPT der Nationalen Gesundheitsinstitute der USA.

INTERVENTION: Die Patienten wurden entweder zur PTx oder Nicht-PTx randomisiert und wurden nach 6 Monaten sowie nach einem Jahr untersucht.

HAUPTZIELKRITERIEN: Unterschiede zwischen beiden Behandlungsgruppen hinsichtlich der prozentualen Veränderungen der Knochendichte (BMD) im Bereich der Lendenwirbelsäule nach einem Jahr im Vergleich zum Befund vor Behandlungsbeginn. 

ERGEBNISSE: Die Veränderung des BMD der Lendenwirbelsäule war größer nach PTx (+4,16 +/- 1,13 für PTx vs. -1,12 +/- 0,71 für Nicht-PTx; P = 0,0002). Die Veränderung des BMD der Hüfte war auch signifikant größer in der PTx-Gruppe (+2,61 +/- 0,71 für PTx vs. -1,88 +/- 0,60 für Nicht-PTx; P = 0,0001). Es gab keinen Unterschied im BMD im Radiusunterarmknochen („one-third“ Radius-Stelle) zwischen beiden Behandlungsgruppen nach einem Jahr. Im Vergleich zu denen, die nicht operiert wurden, zeigten die operierten (PTx)-Patienten nach einem Jahr signifikante Unterschiede in vier Meßgrößen der Lebensqualität anhand des 36 Fragen umfassenden kurzen Gesundheitsauskunftsfragebogens: Körperschmerz (P = 0,001), allgemeine Gesundheit (P = 0,008), Vitalität (P = 0,003) sowie mentale Gesundheit (P = 0,017). 

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Patienten mit mildem asymptomatischen primären Hyperparathyreoidismus (PHPT), die sich einer erfolgreichen Operation (PTx) unterzogen, zeigten Verbesserungen von Knochendichte (BMD) und Lebensqualität. Die meisten Patienten, die nicht operiert wurden, zeigten keine Anzeichen einer Progression.

  1. Ambrogini E et al. Surgery or surveillance for mild asymptomatic primary hyperparathyroidism: A prospective, randomized clinical trial. J Clin Endocrinol Metab 2007 Aug; 92:3114-21

  2. Asymptomatische primäre Hyperparathyreoidismus: ärztliche Beobachtung versus Operation, 2007

  3. D. Sudhaker Rao et al: Randomized Controlled Clinical Trial of Surgery Versus No Surgery in Patients with Mild Asymptomatic Primary Hyperparathyroidism. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism 2004, Vol. 89, No. 11 5415-5422

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013