Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Ciprofloxacin (Ciprobay®)und Kristallnephropathie, 2007

Schlüsselwörter: Akutes Nierenversagen, Ciprofloxacin, Ciprobay, Antibiotika, Nephropathie, Nierenschädigung, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Bei akutem Nierenversagen sollte  Ciprofloxacin (Ciprobay®) -vor allem bei älteren Patienten, die hohe Ciprofloxacin-Dosen erhalten- differentialdiagnostisch in Betracht gezogen werden.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Ciprofloxacin ist ein in der Behandlung von komplizierten und unkomplizierten Infektionen weit verbreiteter Wirkstoff aus der Gruppe der Flouroquinolone. Sehr selten wird eine immunvermittelte interstitielle Nephritis beschrieben, mit direkter Nierenschädigung nur im Rahmen einer Ciprofloxacin-Überdosierung.

Ergebnisse experimenteller Studien deuten  darauf hin, dass eine Kristallurie mit der Gabe von Ciprofloxacin assoziiert sein kann. Die Wahrscheinlichkeit einer Kristallnephropathie unter Ciprofloxacin-Medikation beim Menschen gilt hingegen auf der Grundlage aktueller Daten als äußerst gering; diese zeigten eine Abhängigkeit des Auftretens einer Kristallurie unter Ciprofloxacin von einem Urin pH-Wert von größer pH 6.8. 

Es wird jedoch aktuell über zwei Fälle einer Kristallnephropathie unter Ciprofloxacin-Medikation berichtet, mit dem klinischen Bild einer akuten reversiblen Tubulusschädigung und des Nachweises intratubärer Kristalle. 

Die Befunde sind identisch mit den kürzlich beschriebenen bei älteren Patienten unter Ciprofloxacin, welche eine Dosierung im therapeutisch empfohlenen Bereich erhielten. Die Kristallstrukturen in den Tubuli waren  sowohl in der Von-Kossa-Färbung für Phosphate negativ als auch in der Alizarin-Rot-Färbung für Kalzium.

  1. Stratta P et al. Ciprofloxacin crystal nephropathy. Am J Kidney Dis 2007 Aug; 50:330-5.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013