Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

USA: 19.000 Tote durch MRSA – auch Pneumokokken werden multiresistent, 17. Oktober 2007

Schlüsselwörter: MRSA-Screening, Klinik, Patienten, Krankenhaus, Pneumokokken multiresistent, resistent, otitis media, antibiotika, Ambulant erworbene MRSA, cMRSA, community-acquired MRSA, USA, Pyomyositis, MRSA, Hautinfektionen, resistente Staphylokokken, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

"Fast hunderttausend Menschen erkranken jedes Jahr in den USA an Infektionen mit Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA). Nach einer Studie im amerikanischen Ärzteblatt enden sie in jedem fünften Fall tödlich (1). Im US-Staat New York sind jetzt erstmals auch multiresistente Pneumokokken bei Kindern beobachtet worden, deren Otitis media nur noch chirurgisch oder mit einem für Erwachsene reservierten Antibiotikum beherrscht werden konnte (JAMA 2007; 298: 1772-1778). Einige US-Kliniken haben begonnen, Patienten bei der Aufnahme auf MRSA zu screenen (2). ..." Mehr im DÄ...

  1. R. Monina Klevens et al: Invasive Methicillin-Resistant Staphylococcus aureus Infections in the United States . JAMA 2007; 298: 1763-1771

  2. MRSA Screening Program at ENH Significantly Reduces Chance of Infection

  3. Michael E. Pichichero et al: Emergence of a Multiresistant Serotype 19A Pneumococcal Strain Not Included in the 7-Valent Conjugate Vaccine as an Otopathogen in Children. JAMA. 2007;298:1772-1778

  4. Ear infection superbug discovered to be resistant to all pediatric antibiotics: Researchers call for physicians to avoid overprescribing antibiotics

Siehe auch: Forscher finden multiresistente Erreger von Mittelohrtzündungen

"Seit der Einführung eines Impfstoffs gegen Mittelohrentzündung im Jahre 2000 hat sich in den USA ein resistenter Erreger entwickelt, der auf keines der herkömmlichen Antibiotika mehr anspricht. Es handelt sich dabei um einen Stamm des Bakteriums Streptococcus pneumoniae, das neben Mittelohrentzündungen auch andere Infekte, etwa Hirnhaut- oder Lungenentzündungen, verursachen kann. Entdeckt haben ihn amerikanische Mediziner bei neun Kindern, die trotz Schutzimpfung an einer Mittelohrentzündung erkrankt waren..." 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013