Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Kinder mit akuter Pyelonephritis: orale oder parenterale Antibiotika-Therapie?, 2007

Schlüsselwörter: Nierenbeckenentzündung, Kinder, akute Pyelonephritis, oral, parenteral, intravenös, Antibiotika, Kind, Niere, Parenchym, Bakterien, Nierenentzündung, Harnwege, Harn, Urin, Harnwegsinfektion, Säuglinge, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Es gibt noch kein Konsensus, ob Kinder mit akuter Pyelonephritis (bakterielle Nierenbeckenentzündung) die Antibiotikatherapie oral oder parenteral (intravenös) erhalten sollten. Mediziner aus Italien untersuchten diese Fragestellung bei 502 Kindern (Alter zwischen einem Monat und sieben Jahren) mit akuter Pyelonephritis aber ohne anamnestisch bekannte Nierenkrankheit (1).

Die Patienten erhielten entweder als orales Antibiotikum Amoxicillin/Clavulansäure (Amoclav) für 10 Tage oder parenteral Cetriaxon für drei Tage, gefolgt von Amoclav für 7 Tage.

Die Rate der Vernarbung des Nierenparenchyms nach 12 Monaten war in der oralen und parenteralen Gruppe ähnlich (13.7% vs. 17.7%). Ebenfalls gab es keine Unterschiede bei den Ergebnissen der Labor-Entzündungsparameter und Urin-Untersuchung nach 72 Stunden.

Fazit: Die Ergebnisse zeigten, dass Kinder mit akuter Pyelonephritis sicher und effektiv auch nur mit oraler Antibiose behandelt werden können. Oral Antibiotika sind bei der ersten Episode einer akuten Pyelonephritis genauso wirksam wie parenterale.

  1. Montini G et al. Antibiotic treatment for pyelonephritis in children: Multicentre randomised controlled non-inferiority trial. BMJ 2007 Aug 25; 335:386.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013