Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Allergische Rhinitis: Antihistaminika bei Heuschnupfen beeinflusst Prüfungsergebnisse von Teenagern negativ, 2007

Schlüsselwörter:  Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

„Teenagers mit Heuschnupfen neigen fast doppelt so stark als nicht Betroffene dazu, bei ihren Tests und ihren Abschlußprüfungen einen Grad schlechter abzuschliessen, das zeigt eine rezente schottische Studie. Das Risiko sei für jene, die sedierende Antihistaminika einnahmen, sogar noch höher gewesen, schreiben die Studienautoren im Journal of Allergy and Clinical Immunology. Verschreiber sollten daher den Gebrauch nicht sedierender Antihistaminika in der alltäglichen Praxis empfehlen, so das Forscherteam um Samantha Walker von der University of Edinburgh..“ Mehr bei allergenvermeidung.org

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013