Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Interaktionen zwischen Clopidogrel (Plavix®, Iscover®) und Statine: Sind sie klinisch wichtig?, CHARISMA-Studie 2007

Schlüsselwörter: Clopidogrel, Statin, Plavix, Iscover, Statine, Klinische Interaktionen, Charisma-Studie, Cholesterinsenker, Statin, Atorvastatin, Sortis, Lovastatin, Zocor, Simvastatin, Denan, Cholesterin, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
Statine (Cholesterinsenker) scheinen die klinische Wirksamkeit vom Clopidogrel (Plavix®, Iscover®) nicht zu beeinflussen
Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Bezüglich der Fragestellung, ob Statine, die vorwiegend von CYP3A4 metabolisiert werden, den Clopidogrel-Metabolismus herabsetzen und dadurch die  klinische Wirksamkeit vermindern, ist die Datenlage widersprüchlich. Das Ziel der randomisierten, placebokontrollierten Studie mit  Langzeitnachbeobachtung im „Journal of the American College of Cardiology“ war, den potentiellen Einfluss einer Clopidogrel-Statin-Interaktion zu untersuchen.  

Methoden: Die CHARISMA-Studie war eine randomisierte Studie, die die Langzeitgabe von 75 mg Clopidogrel/Tag mit einem Placebo bei Patienten mit kardiovaskulärer Erkrankung oder multiplen Risikofaktoren für die Aspiringabe verglich. Der primäre Endpunkt war eine Kombination aus Myokardinfarkt, Schlaganfall oder Tod aus kardiovaskulärer Ursache nach einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 28 Monaten. Nun wurde eine Sekundäranalyse durchgeführt, um die Interaktion von Clopidogrel versus Placebo mit gleichzeitiger Statinapplikation zu untersuchen. Die Statine wurden eingeteilt in solche, die überwiegend durch CYP3A4 metabolisiert werden (Atorvastatin, Lovastatin, Simvastatin; CYP3A4-MET) und andere (Pravastatin, Fluvastatin; non-CYP3A4-MET).       

Ergebnisse: Von 15 603 eingegliederten Patienten erhielten 10 078 vor Studienbeginn ein Statin (8245 CYP3A4-MET, 1748 non-CYP3A4-MET) und 5496 nicht. Für die Gesamtpopulation war der primäre Endpunkt 6,8% unter Clopidogrel und 7,3% unter Placebo. Ähnliche Daten ergaben sich bei den Patienten, die CPY3A4-MET-Statine erhielten (5,9% mit Clopidogrel, 6,6% mit Placebo) oder non-CYP3A4-MET Statine (5,7% mit Clopidogrel, 7,2% mit Placebo). Es gab keine Interaktion bei den verschiedenen Statintypen unter randomisierter Behandlung. Patienten mit Atorvastatin (n = 4127) (5,7% mit Clopidogrel, 7,1% mit Placebo) oder Pravastatin (n = 1440) (5,1% mit Clopidogrel, 7% mit Placebo) zeigten ähnliche Ergebnisse.  

Fazit: Trotz theoretischer Bedenken und ex vivo-Tests, die eine potentielle negative Interaktion bei gleichzeitiger Gabe von Clopidogrel und CYP3A4-MET-Statin andeuten, ergab die große placebokontrollierte Studie mit Langzeitnachbeobachtung keinen Hinweis auf eine klinische Interaktion.    

  1. Saw J et al. Lack of evidence of a clopidogrel–statin interaction in the CHARISMA trial. J Am Coll Cardiol 2007 Jul 24; 50:291-5.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013