Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Diabetes-Typ-II : Aerobic-Training und Kraft-Training bei Blutzucker-Kontrolle wirksam, 2007

Schlüsselwörter: Ausdauer-Training, joggen, laufen, Hb-A1c Diabetes, Sport, Blutzucker, aerobes, Aerobic-Training und Kraft-Training, Blutzucker-Kontrolle, Hämoglobin-A1c, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Studie (1): Körperliche Aktivität (insbesondere aerobes Training) kombiniert mit Krafttraining, kann die Hämoglobin-A1c-Werte bei Diabetes-Typ-II signifikant senken

Wirkungen von aerobem Training, Krafttraining, oder beidem auf die glykämische Kontrolle bei Typ-2- Diabetes: eine randomisierte Studie

HINTERGRUND: Vorangegangene Studien haben die Wirkungen von aerobem Training allein sowie Krafttraining allein auf die glykämische Kontrolle bei Typ-2-Diabetes anhand von Hämoglobin-A1c-Werten untersucht. Es gibt jedoch keine Daten darüber, ob eine Kombination von aerobem Training und Krafttraining eine gesteigerte Wirkung hat.

ZIELSTELLUNG: Untersuchung der Wirkungen von aerobem Training allein, Krafttraining allein sowie kombiniertem Ausdauertraining auf Hämoglobin-A1c-Werte bei Patienten mit Typ-2-Diabetes.

DESIGN: Randomisierte, kontrollierte Studie. SETTING: 8 kommunale Einrichtungen.

PATIENTEN: 251 Erwachsene im Alter von 39 bis 70 Jahren mit Typ-2-Diabetes. Ein negatives Ergebnis bei einem Stress-Test, das Einverständnis eines Kardiologen bzw. das Befolgen des Trainings während der 4-wöchigen Run-In-Phase waren vor der Randomisierung erforderlich. Interventionen waren aerobes Training allein, Krafttraining allein sowie kombiniertes Ausdauertraining. Eine vorwiegend sitzende Kohorte wurde als Kontrollgruppe einbezogen. Bewegungstraining wurde dreimal wöchentlich über 22 Wochen durchgeführt (Studienwochen 5 bis 26).

MESSUNGEN: Der primäre Endpunkt war die Änderung des Hämoglobin-A1c-Wertes nach 6 Monaten. Sekundäre Endpunkte waren Änderungen der Körperzusammensetzung, Plasmalipide und Blutdruck. ERGEBNISSE: Im Vergleich zur Kontrollgruppe betrug die absolute Änderung des  Hämoglobin-A1c-Wertes in der Gruppe unter kombiniertem Ausdauertraining -0,51 Prozentpunkte (95% KI, -0,87 bis -0,14) in der Gruppe unter aerobem Training and -0,38 Prozentpunkte (KI, -0,72 to -0,22) in der Gruppe unter Krafttraining. kombiniertes Ausdauertraining führte zu einer zusätzlichen Änderung des Hämoglobin-A1c-Wertes  von -0,46 Prozentpunkten (KI, -0,83 to -0,09) im Vergleich zu aerobem Training allein und -0,59 Prozentpunkte (KI, -0,95 to -0,23) im Vergleich zu Krafttraining alleine. Veränderungen des Blutdruckes und der Plasmalipide unterschieden sich nicht statistisch signifikant zwischen den Gruppen. Unerwünschte Ereignisse waren häufiger in den Trainingsgruppen. EINSCHRÄNKUNGEN: Die Verallgemeinerung dieser Ergebnisse auf Patienten, die  sich nicht an das Trainingsprogramm halten, ist ungewiß. Die Probanden waren nicht verblindet und die gesamte Dauer der Trainings war in der Gruppe mit kombiniertem Ausdauertraining größer als in der aeroben sowie der Krafttrainingsgruppe.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Sowohl aerobes als auch Krafttraining allein verbessern die glykämische Kontrolle bei Typ-2-Diabetes. Diese Verbesserungen sind bei kombiniertem Ausdauertraining am größten. 

  1. Sigal RJ et al. Effects of aerobic training, resistance training, or both on glycemic control in type 2 diabetes: A randomized trial. Ann Intern Med 2007 Sep 18; 147:357.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013