Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Natürlicher Verlauf von Asthma bei Kindern, 2008

Schlüsselwörter: Verlauf, Asthmaverlauf, Kind, Behandlung, Raum, Klima, Wetter Asthma, Kinder, Allergien, Feuchtigkeit, Milben, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Kinder, die wenig medizinischen Behandlungsbedarf innerhalb eines Jahres nach Asthma-Erstdiagnose hatten, wiesen ein signifikant geringeres Risiko für anhaltendes Asthma im 12.Lebensjahr auf.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Persistenz und Remission von Asthma im Kindesalter: eine bevölkerungsbasierte Kohortenstudie zu frühkindlichem Asthma

ZIELE: Analyse und Vorhersage der Persistenz von Asthma im Kindesalter. DESIGN: Bevölkerungsbasierte Längsschnitt-Kohortenstudie. ORT: Ontario, Kanada. TEILNEHMER: Im Jahr 1994 geborene Kinder mit Asthmadiagnose vor dem 6. Lebensjahr wurden bis zum Alter von 11 Jahren beobachtet. Die Diagnose Asthma wurde gestellt, wenn noch vor dem 6. Lebensjahr innerhalb von 3 Jahren ein Krankenhausaufenthalt wegen Asthma nötig war oder zweimalig Asthma durch einen Arzt dokumentiert wurde. DARSTELLUNG: Behandlungsbedarf innerhalb eines Jahres nach Diagnosestellung. PRIMÄRER OUTCOME: Beim weiteren Auftreten von Asthmaereignissen im Alter zwischen 6 und 11 Jahren (Einweisung ins Krankenhaus und/oder Arztbesuch) wurde von „persistierendem Asthma“ gesprochen, bei den übrigen Patienten von „Remission“. Berechnet wurde die kumulative Behandlungsrate wegen Asthma während des Follow-up. Anhand logistischer Regressionsanalysen wurde das Risiko von persistierendem Asthma bestimmt. ERGEBNISSE: In der Studie wurden 34 216 Kinder eingeschlossen, bei denen Asthma vor dem 6. Lebensjahr diagnostiziert wurde. Mehr als die Hälfte (54,4 %) benötigte innerhalb des ersten Jahres nach Diagnosestellung eine zweite medizinische Behandlung wegen Asthma. Bis zum Alter von 12 Jahren war fast die Hälfte der Kinder (48,6 %) in Remission. Kinder mit Krankenhausaufenthalt aufgrund von Asthma während des ersten Jahres nach Diagnosestellung wiesen ein 3-fach erhöhtes Risiko für persistierendes Asthma auf (95 %-Konfidenzintervall 2,69 – 3,39; p < 0,001). Patienten mit mindestens 4 Arztbesuchen hatten ebenfalls ein 2,6-fach erhöhtes Risiko für persistierendes Asthma während des Follow-up (95 %-Konfidenzintervall  2,34-2,81; p <0 ,001). SCHLUSSFOLGERUNG: Bei Asthma im Kindesalter verweist der medizinische Behandlungsbedarf innerhalb eines Jahres nach Erstdiagnose auf die Notwendigkeit eines gründlichen Follow-up mit stetigem Krankheitsmanagement und Schulung in den ersten Jahren.  

  1. To T et al. Persistence and remission in childhood asthma: A population-based asthma birth cohort study. Arch Pediatr Adolesc Med 2007 Dec; 161:1197.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013