Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Krankenhaus-Qualitätsmanagement: Verbessert die Veröffentlichung der Leistungsdaten der Kliniken die Patientenversorgung? 2008  

Schlüsselwörter: QM, QS, Qualitätssicherung, Klinik, Krankenhaus, Qualitätsmanagement, Veröffentlichung, Kliniken-Daten, Patientenversorgung, public reporting, Qualitätsbericht, Internet, quality of care, QOC, Therapie, Operation, Behandlung, Fallzahlen, Mindeszahl, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Theoretisch sollte die Veröffentlichung der Leistungsdaten der Kliniken  -wie Zahl der durchgeführten Interventionen und dazugehörige Komplikationen (z.B. Fallzahlen bei Herzbypass-Operation und Mortalität) – die Qualität der Patientenversorgung verbessern. Vor allem in den USA ist diese „public reporting on quality of care (QOC) verbreitet.

In einer Studienübersicht (1) haben Mediziner aus den USA überprüft, ob diese Annahme tatsächlich stimmt. Sie analysierten 45 Studien, die den Einfluss von  Publik Machen der Leistungsdaten der Krankenhäuser auf die Versorgungsqualität untersuchten.

Fazit: Die Investigatoren der Studie kommen zu dem Schluss, dass die Evidenzlage bezüglich der Veröffentlichung der Leistungsdaten der Kliniken und der Behandlungsqualität der Patienten sehr spärlich ist. Die Daten zeigten, dass die  Veröffentlichung der Krankenhausdaten vor allem die Qualität der Versorgung in den Kliniken besserten, jedoch weniger die klinischen Endpunkte (wie Morbidität oder Mortalität).

Kritische Medknowledge-Anmerkungen zur QS in Deutschland: In Deutschland befinden sich die Maßnahmen zur Qualitätssicherung in den Krankenhäusern noch in den Kinderschuhen. 

 

Seit neuem müssen die Kliniken jährliche Qualitätsberichte mit ihren Daten im Internet veröffentlichen. Die Qualitätsberichte waren jedoch bisher für die Patienten alles andere als Hilfreich, die Qualität der einzelnen Kliniken bei bestimmten Prozeduren zu beurteilen. Die Berichte sind unübersichtlich, mit vielen unnötigen Daten überladen. Selbst für die Mediziner, geschweige der Patienten, ist es schwierig, daraus einen Überblick über die Leistungen einer Klinik zu schaffen. Hier würde würde eine Vereinfachung und Fokussierung auf wenige wichtige Daten für mehr Klarheit sorgen.  

 

Ein anderer Punkt ist die QS-Filter-Dokumentation von BQS, die die Krankenhäuser in Deutschland seit 2004 für verschiedene Indikationen wie ambulante Pneumonie oder Dekubitus durchführen müssen. Der Aufwand für Krankenhäuser ist enorm, Ärzte und Pflegepersonal müssen wertvolle Zeit für die Dokumentation verwenden. Der Nutzen für die Krankenhäuser ist jedoch bisher nicht sichtbar. Es gibt keine Kontroll-Daten oder Studien, die zeigen, dass die bisherige QS-Filter-Dokumentation zu einer Verbesserung der Patientenversorgung in den Kliniken geführt hat. 

 

In den nächsten Jahren wird es des Weiteren in Deutschland zu einer wahren Flut von Qualitätssicherungs-Maßnahmen kommen, weil Qualität der Krankenhäuser ein wichtiges Maßstab bei der Planung der Länder und Kassen sein wird. Derzeit werden Q-Indikatoren für diesen Zweck entwickelt. Bevor man jedoch hier zu Lande größere Summen für ungezielte Maßnahmen zur Qualitätssicherung im Krankenhaus investiert, die man vielleicht anderweitig besser verwenden könnte, sollten klare Ziele und Prioritäten definiert werden.  

 

Anzahl der durchgeführten Eingriffe und Operationen bei bestimmten Krankheitsbilder pro Jahr ist einer der wenigen  aussagefähigen Qualitätsindikatoren im Gesundheitsbereich. Die verbindlichen Mindestmengen-Vereinbarungen, die in den letzten Jahren für bestimmte Eingriffe (wie Knieprothesen-Operationen) getroffen sind, könnten sich als eine praktische Hilfe für mehr Qualität in Medizin in Deutschland erweisen.

  1. Fung CH et al. Systematic review: The evidence that publishing patient care performance data improves quality of care. Ann Intern Med 2008 Jan 15; 148:111.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013