Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Früh-Brustkrebs: konservativ-operative Therapie bei älteren Frauen, 2008

Schlüsselwörter: Hormon-therapie, Strahlentherapie, Brustkrebs, ältere Frauen, Frühstadium, konservative Therapie, Chemotherapie, Hormontherapie, Mastektomie, Radiotherapie, Brusterhaltende Operation, Mammakarzinom, Tamoxifen Adjuvante Therapie, Brustkrebs, ASCO, Mammakarzinom, Aromatase-Hemmer, Letrozol und Femara, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Von den 354 älteren Frauen (Alter > 70) mit Brustkrebs im Frühstadium, die konservativ-operativ behandelt wurden, starben 13% an Brustkrebs in der 15-jährigen Beobachtungszeit.

Bei älteren Patientinnen mit Brustkrebs im frühen Stadium und klinisch unauffälligen Axilla-Befund sind axilläre operative Eingriffe, Sentinel-Lymphknoten-Biopsie und postoperative Strahlentherapie möglicherweise nicht notwendig. Verglichen mit jungen Frauen haben die älteren Frauen mehr Begleitkrankheiten (Komorbidität), eine kürzere Lebenserwartung unabhängig vom Brustkrebsleiden und in der Regel weniger aggressive Brusttumoren.

Eine aktuelle Studie (1) aus Italien hat diese Annahme überprüft. Insgesamt 354 Frauen (Alter zw. 70-92 Jahren) mit Früh-Brustkrebs (<3cm Größe, keine palpable axilläre Lymphknoten, keine Metastasen) wurden im Mittel 15 Jahre lang beobachtet. Ca. 94% der Frauen hatten östrogen-rezeptor-positiver Brustkrebs.

Alle Frauen hatten sich eine konservative Brustkrebs-Operation unterzogen und als adjuvante Therapie Tamoxifen erhalten. Bei keinen der Frauen wurden axilläre Lymphknoten-Entfernung, Sentinel-Lymphknoten-Biopsie, postoperative Strahlentherapie oder adjuvante Chemotherapie durchgeführt. Während der 15-jährigen Beobachtungsphase starben 13% der Frauen an Brustkrebs und 63% an anderen Krankheiten. Von den 86 Überlebenden (24%) hatten 69 kein Hinweis auf ein Brustkrebs-Rezidiv.

Fazit: Die Mediziner ziehen die Schlussfolgerung, dass ältere Patientinnen (> 70 Jahre)  mit Brustkrebs im  Frühstadium und ohne palpable axilläre Lymphknoten mit konservativer Brustkrebs-Operation, ohne axilläre Lymphknoten-Dissektion, ohne postoperative Strahlentherapie und ohne adjuvante Chemotherapie relativ sicher behandelt werden könnten. Tumorfreie Gewebe der Operations-Schnittränder und adjuvante Hormontherapie wären die Voraussetzungen für dieses Vorgehen. Sentinel-Lymphknoten-Biopsie wäre ebenfalls bei dieser Patientengruppe nicht notwendig.

Axilläre Chirurgie kann für die kleine Anzahl der Patientinnen reserviert werden, die im Verlauf einen axillären Lymphknoten-Tumorbefall zeigen. 

  1. Martelli G et al. Elderly breast cancer patients treated by conservative surgery alone plus adjuvant tamoxifen: Fifteen-year results of a prospective study. Cancer 2008 Feb 1; 112:481.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013