Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Cholesterinsenkung mit Statinen bei Patienten mit chronischer Niereninsuffienz, 2008

Schlüsselwörter: Akutes Nierenversagen, chronische Niereninsuffienz, Dialyse, KHK, Herzinfarkt, Sortis, Atorvastatin, Pravasin, Meta-Analyse Cholesterin, Diabetes, Statine, Diabetiker, Cholesterinsenkung, Statin,Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Das Risiko für nicht-tödliche kardiovaskuläre Komplikationen und kardiovaskuläre Mortalität war unter der Statin-Therapie niedriger.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie in BMJ (1): 

Effekte von Statinen bei der Behandlung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz: Meta-Analyse und Meta-Regression von kontrollierten randomisierten Studien

Ziel: Analyse der Vor- und Nachteile von Statinen bei der Behandlung von Patienten mit chronischer  Niereninsuffizienz (noch nicht dialysepflichtige, dialysepflichtige und nierentransplantierte Kollektive)

Design: Meta-Analyse

Datenquellen: Cochrane Central Register of Controlled Trials, Medline, Embase and Renal Health Library (July 2006).

Studienauswahl: Kontrollierte Studien (randomisiert oder quasi-randomisiert) zur Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz mit Statinen im Vergleich zur Behandlung mit  Placebo oder anderen Statinen.

Datengewinnung und -analyse: Zwei Gutachter bewerteten unabhängig voneinander die Einschlußkriterien für Studien, werteten Daten aus und bewerteten die Studienqualität. Unterschiedliche Bewertungen wurden übereinstimmend geklärt. Die Auswirkungen der Behandlung wurden zusammengefasst als relative Risiken oder gewichtet als mittlere Unterschiede (mit einem 95% Konfidenzintervall), wobei das „random-effects-model“ angewandt wurde.

Ergebnisse: Fünfzig Studien (mit 30144 Patienten) wurden eingeschlossen. Statine senkten deutlich

- das Gesamtcholesterin (42 Studien mit insgesamt 6390 Patienten; gewichteter mittlerer Unterschied – 42,28 mg/dl  (1,10mmol/l); 95% Konfidenzintervall von -47,25 bis -37,32),

- das LDL (39 Studien mit insgesamt 6216 Patienten; -43,12mg/dl (1,12 mmol/l); -47,85 bis -38,40)

- und die Proteinurie  (6 Studien mit insgesamt 311 Patienten; -0,73g/24 Std.; -0,95 bis 0,52), jedoch verbesserten Statine die glomeruläre Filtrationsrate nicht (11 Studien mit 548 Patienten;1,48 ml/min (0,02ml/sek); -2,32 bis 5,28 ).

Tödliche kardiovasculäre Ereignisse (43 Studien mit insgesamt 23266 Patienten; relative risk 0,81; 073 bis 0,90) und nicht-tödliche kardiovaskuläre Ereignisse (8 Studien mit insgesamt 22863 Patienten; 0,78; 0,73 bis 0,84) wurden durch die Statine verringert, jedoch hatten Statine keine signifikante Auswirkung auf die Gesamt-Sterblichkeit (44 Studien mit insgesamt 23665 Patienten; 0,92; 0,82 bis 1,03).

Die Meta-Regressions-Analyse zeigte, dass sich die Auswirkungen der Behandlung in den verschiedenen Stadien der chronischen Niereninsuffizienz nicht signifikant voneinander unterschieden.Das Nebenwirkungsprofil der Statine war ähnlich dem der Placebo.

Die meisten der verfügbaren Studien waren klein und von der Qualität her nicht optimal; Daten bezüglich der Sterblichkeit lieferten nur wenige große Studien.

Schlußfolgerung: Statine vermindern – unabhängig vom Stadium der Erkrankung - signifikant die Lipidkonzentration und die kardiovaskulären „Endpunkte“ (wie Herzinfarkt) bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz, jedoch wurde kein Vorteil in Bezug auf die Gesamt-Sterblichkeit oder Primärprävention nachgewiesen.

Wegen der relativ spärlichen Datenlage und der sich möglicherweise noch herausstellenden systematischen Verzerrung sind die reno-protektiven Auswirkungen der Statine unsicher.

  1. Strippoli GFM et al. Effects of statins in patients with chronic kidney disease: Meta-analysis and meta-regression of randomised controlled trials. BMJ 2008 Mar 22; 336:645.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013