Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Anodyne-Lichttherapie für periphere Neuropathie bei Diabetes, 2008

Schlüsselwörter: Anodyn Therapy, Licht, therapie, Diabetische Neuropathie, Anodyne-Lichttherapie für periphere Neuropathie Diabetes, Anodyne-MIRE-Therapie, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

Studie zur Anodyne-Lichttherapie (1): Ein Gerät, der monochromie Infrarot-Energie sendet, war bei der Therapie der peripheren diabetischen Neuropathie nicht effektiver als Placebo

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Kann eine Behandlung mit Anodyne-Lichttherapie die periphere Neuropathie bei Diabetes verbessern? Eine Placebo-kontrollierte, randomisierte Doppelblindstudie zur Evaluation einer Therapie mit monochromatischer Infrarotstrahlung.

ZIEL: In der Studie sollte die Wirksamkeit der Anodyne-Therapie, einer Lichttherapie mit monochromatischer Infrarotstrahlung (MIRE), bei Diabetes-Patienten untersucht werden. Während einer 90-tägigen Behandlung in häuslicher Umgebung wurde die  Verbesserung der peripheren Missempfindungen und der selbst beurteilten Lebensqualität analysiert.

STUDIENDESIGN UND METHODEN: In einer Placebo-kontrollierten, randomisierten Doppelblindstudie wurden 69 Diabetes-Patienten mit einem Vibrationswahrnehmungsgrenzwert (VPT) zwischen 20 und 45 V entweder einer aktiven oder einer Placebo-Behandlung zugeteilt. Bei sechzig Patienten (120 Extremitäten) wurde die Studie bis zum Ende durchgeführt. Die Therapieeinheiten wurden zu Hause über 90 Tage für 40 Minuten täglich verabreicht. Nervenleitgeschwindigkeit, VPT, Semmes-Weinstein-Monofilament-Score  (SWM; 4, 10-, 26- und 60-g Monofilament), Michigan Neuropathy Screening Instrument (MNSI), Visuelle Analog-Skala (VAS, 10 cm) und eine Neuropathie-spezifische Methode zur Bestimmung der Lebensqualität wurden eingesetzt. Die Analyse erfolge im nested-Design mit Wiederholungsbestimmungen und multipler ANOVA- Varianzanalyse. Bei jedem Patienten wurden am linken und am rechten Fuß jeweils zwei Regionen getestet (Großzeh und fünfter Mittelfußknochen). Die beiden Füße des einzelnen Patienten und die zwei Untersuchungsregionen eines Fußes entsprachen dem nested-Design der Studie. Der SWM-Score wurde durch nicht-parametrische Faktoranalyse longitudinaler Daten bestimmt.

ERGEBNISSE: Es ergaben sich keine signifikanten Unterschiede von aktiver Gruppe und Placebo-Gruppe hinsichtlich Lebensqualität, MNSI, VPT, SWM und Nervenleitgeschwindigkeit (p > 0,05).

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die Anodyne-MIRE-Therapie zeigte in der  Behandlung sensibler Neuropathien bei Diabetes-Patienten keine bessere Wirksamkeit als Placebo. 

  1. Lavery LA et al. Does anodyne light therapy improve peripheral neuropathy in diabetes? A double-blind, sham-controlled, randomized trial to evaluate monochromatic infrared photoenergy. Diabetes Care 2008 Feb; 31:316.

  2. Anodyne Infrared Photo Therapy

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013