Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Multiple Sklerose: Positive Ergebnisse zum oralen MS-Medikament Laquinimod, 20. Juni 2008 

Schlüsselwörter:  Laquinimod, Malaria, Schmerztherapie, Marihuana, Droge, Schmerz, Behandlung, Malariamittel, Therapie, Schmerzen, Multiple Sklerose, Neuropathie, Drogen Tetrahydrocannabinol,Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
Hintergrundinformation: Laquinimod gehört zu der Substanzgruppe der Chinoline, die früher gegen Malaria eingesetzt wurden. Laquinimod ist die Nachfolgesubstanz von Linomid und soll entzündungshemmende Wirkung auf das Immunsystem haben.
Aktuelle Studie (1): Endgültige Bewertung erst nach Vorliegen der Phase-III-Studie – Eine weitere Phase-III-Studie mit dem anderen oral verfügbaren Wirkstoff Fingolimod läuft ebenfalls.

„Alle bisherigen Medikamente zur vorbeugenden Basistherapie bei der multiplen Sklerose sind nur parenteral wirksam. Laquinimod könnte dagegen als Tablette eingenommen werden. In einer randomisierten Studie im Lancet (2008; 371: 2085-2092) hat der Immunmodulator die Krankheitsaktivität in der Kernspintomografie signifikant vermindert..."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

  1. G. Comi et al: Effect of laquinimod on MRI-monitored disease activity in patients with relapsing-remitting multiple sclerosis: a multicentre, randomised, double-blind, placebo-controlled phase IIb study. The Lancet 2008; 371:2085-2092

  2. Orales MS-Medikament Laquinimod ist sicher, gut verträglich und verringert aktive Entzündungsherde

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013