Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Drei neue Studien zum Aromatasehemmer zur adjuvanten Therapie vom Brustkrebs, 2008

Hintergrundinformation: Frauen in der Postmenopause mit Brustkrebs erhalten nach den Standards nach der Brustkrebs-Operation eine fünfjährige adjuvante (begleitende) Hormontherapie mit dem Antiöstrogen Tamoxifen. Inzwischen werden auch die Aromatase-Hemmer für frühe, adjuvante Sequenz-Therapie von postmenopausalen Frauen mit Hormonrezeptor-positivem Mamma-Ca in Deutschland zugelassen worden.  In Deutschland sind die Aromatasehemmer Anastrozol (Arimidex®), Exemestan (Aromasin®) und Letrozol (Femara®) auf dem Markt.

Die 9. Internationaler Konferenz zur Primärtherapie beim frühen Brustkrebs in St. Gallen/ Schweiz hatte bereits 2005 empfohlen (1), dass Frauen in der Postmenopause mit hormonsensitiven Mamma-Karzinom, die adjuvant mit dem Antiöstrogen Tamoxifen behandelt werden, nach zwei bis drei Jahren auf einen Aromatasehemmer wie Anastrozol umgestellt werden sollten. Dabei kann die adjuvante Therapie entweder mit Tamoxifen oder gleich mit einem Aromatasehemmer begonnen werden. Inzwischen gibt es noch mehr Daten über Aromatase-Hemmer bei der adjuvanten Therapie des Brustkrebs.

Drei aktuelle Studien (2,3,4) in Journal of Clinical Oncology haben gezeigt, dass Verlängern der adjuvanten Therapie mit Aromatasehemmer über die 5 Jahre hinaus möglicherweise das Brustkrebs-bedingte Mortalität verringert. 

Angesichts der Tatsache, dass die Therapie mit Aromatasehemmer inzwischen häufiger zum Einsatz kommt, sollten auch Allgemeinmediziner deren potentiellen Nebenwirkungen (wie Verminderung der Knochendichte oder Arhtralgien) kennen.

  1. Brustkrebs: Switch von Antiöstrogen zu Aromatasehemmer, Int. Empfehlungen 2005 Mamma-Karzinom

  2. Muss HB et al. Efficacy, toxicity, and quality of life in older women with early-stage breast cancer treated with letrozole or placebo after 5 years of tamoxifen: NCIC CTG Intergroup Trial MA.17. J Clin Oncol 2008 Apr 20; 26:1956

  3. Mamounas EP et al. Benefit from exemestane as extended adjuvant therapy after 5 years of adjuvant tamoxifen: Intention-to-treat analysis of the National Surgical Adjuvant Breast and Bowel Project B-33 Trial. J Clin Oncol 2008 Apr 20; 26:1965

  4. Goss PE et al. Late extended adjuvant treatment with letrozole improves outcome in women with early-stage breast cancer who complete 5 years of tamoxifen. J Clin Oncol 2008 Apr 20; 26:1948.

Schlüsselwörter: Behandlung, Medikament, Brustkrebs, Adjuvante Therapie, Mammakarzinom, Frauen, Postmenopause, Switch, Tamoxifen, Aromatasehemmer, Anastrozol, Arimidex, Letrozol oder Femara, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013