Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Rivaroxaban (Xarelto®) vs. Enoxaparin (Clexane) bei der Thromboseprophylaxe nach einem totalen Knie- und Hüftgelenkersatz, 2008

Rivaroxaban (Xarelto®) ist ein neuer, oral verabreichter Faktor-Xa-Hemmer. In zwei aktuellen Studien (1,2, 3) wurde er mit dem niedermolekularen Heparin Enoxaparin (Clexane®) bei Thromboseprophylaxe nach einem totalen Knie- und Hüftgelenkersatz verglichen. Die Ergebnisse zeigten, dass Rivaroxaban (Xarelto®) dem Enoxaparin (Clexane®) bei Thromboseprophylaxe überlegen war. 

Die Resultate dieser drei Studien könnte die Thromboseprophylaxe mit einem oralen Faktor-Xa-Hemmer in fixer Dosierung etablieren. 

Ausführlichere Daten der ersten Studie (1): 

Rivaroxaban im Vergleich mit Enoxaparin bei der Thromboprophylaxe nach einer totalen Knie-Gelenksplastik.  

HINTERGRUND: Die Forscher untersuchten die Wirksamkeit von Rivaroxaban, einem oral wirksamen, direkten Faktor Xa-Hemmstoff, in der Prophylaxe venöser Thrombosen nach einer totalen Knie-Gelenksplastik.

METHODEN: In dieser randomisierten, doppelt-blinden Studie, erhielten 2531 Patienten, die einer totalen Knie-Gelenksplastik unterzogen werden sollten, entweder Rivaroxaban, einmal täglich oral 10 mg, beginnend 6-8 Stunden nach der Operation, oder Enoxaparin, einmal täglich subkutan 40 mg, beginnend 12 Stunden vor der Operation. Das primäre Wirksamkeits-Outcome war eine Zusammensetzung aus einer tiefen Venen-Thrombose, einer nicht-tödlichen Lungenembolie, oder Tod ungeachtet der Todesursache innerhalb von 13 bis 17 Tagen nach der Operation. Sekundäre Wirksamkeits-Outcomes beinhalteten u.a. große venöse Thromboembolien (z.B. proximale tiefe Venen-Thrombose, nicht-tödliche venöse Thromboembolien, oder Tod in Verbindung mit venösen Thromboembolien) und symptomatische venöse Thromboembolien. Als primäres Sicherheits-Outcome wurde eine größere Blutung definiert.

ERGEBNISSE: Das primäre Wirksamkeits-Outcome trat bei 79 von 824 Patienten (9,6%) ein, die Rivaroxaban erhielten, sowie bei 166 von 878 Patienten (18,9%), die Enoxaparin erhielten (absolute Risiko-Reduktion: 9,2%; 95% Konfidenzintervall von 5,9 bis 12,4; P<0,001). Große venöse Thromboembolien traten bei 9 von 908 Patienten (1,0%) unter Rivaroxaban, sowie bei 24 von 925 Patienten (2,6%) unter Enoxaparin ein (absolute Risiko-Reduktion: 1,6 %; 95% Konfidenzintervall von 0,4 bis 2,8%; P=0,01). Symptomatische Ereignisse kamen unter Rivaroxaban seltener vor als unter Enoxaparin (P=0,005). Große Blutungen kamen bei 0,6% der Patienten der Rivaroxaban-Gruppe sowie bei 0,5% der Patienten der Enoxaparin-Gruppe vor. Das Häufigkeit von mit den Medikamenten assoziierten ungünstigen Ereignissen, hauptsächlich gastrointestinaler Natur, war 12,0% in der Rivaroxaban-Gruppe und 13,0% in der Enoxaparin-Gruppe.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Rivaroxaban war Enoxaparin überlegen in der Thromboprophylaxe nach einer totalen Knie-Gelenksplastik, bei einer ähnlichen Häufigkeit von Blutungen.

  1. Studie: Lassen MR et al. Rivaroxaban versus enoxaparin for thromboprophylaxis after total knee arthroplasty. N Engl J Med 2008 Jun 26; 358:2776.

  2. Studie: Kakkar AK et al. Extended duration rivaroxaban versus short-term enoxaparin for the prevention of venous thromboembolism after total hip arthroplasty: A double-blind, randomised controlled trial. Lancet 2008 Jul 5; 372:31.

  3. Studie: Eriksson BI et al. Rivaroxaban versus enoxaparin for thromboprophylaxis after hip arthroplasty. N Engl J Med 2008 Jun 26; 358:2765

Schlüsselwörter: Hüft-TEP, Knie-TEP, Xarelto, Medikament, Arzneimittel, Rivaroxaban, Therapie, Behandlung, BAY 59-7939, Faktor-Xa-Hemmer, Thrombose-Prophylaxe Prävention, Thrombininhibitor Ximelagatran, Knieersatz, Hüftgelenk, Operation, Embolien, Thrombosen, Todesfall, Enoxaparin, Marcumar und Warfari, Akutes Koronares Syndrom, ACR, Enoxaparin, Clexane, Heparin, KHK, Herzinfarkt, Instabile Angina Pectoris, Herzkatheter, PTCA, PCI, niedermolekulares Heparin, LMWH, Kniegelenkersatz, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013