Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

BNP in der Notfalldiagnostik schwerwiegender Herzerkrankungen bei Kindern, 2008

Schlüsselwörter: Herzversagen, Kinder, BNP, ARDS, Notfall, B-Typ Natriuretisches Peptid, Diagnostik, Herzinsuffienz, Pro-BNP, Herzerkrankungen, Kinder, Lungenödem, Respiratorische Insuffienz, Dyspnoe, Atemnot, Atemwege, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

BNP-Spiegel war bei Kindern mit Herzerkrankungen viel höher, als bei Kindern, die nicht-kardiologische Ursachen für Atemprobleme und andere unspezifische Symptome hatten.

Die Ergebnisse der aktuellen Studie zeigt, dass eine schnell durchgeführte BNP-Bestimmung auf der Notaufnhame dazu beitragen kann,  zwischen einer kardialen und pulmonalen Ursache einer Atemnot bei Kindern zu unterscheiden. Bei Erwachsenen wird BNP für diesen Zweck bereits eingesetzt.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

B-Typ Natriuretisches Peptid in der Notfalldiagnostik schwerwiegender Herzerkrankungen bei Kindern.

ZIEL: Die Erstdiagnose einer angeborenen oder erworbenen Herzerkrankung im Kindesalter ist mitunter kompliziert.  In der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob B-Typ Natriuretisches Peptid (BNP) als Marker schwerwiegender Herzerkrankungen bei Kindern in der Akutbehandlung einsetzbar ist.

METHODEN: Bei einer Kohorte von 33 pädiatrischen Patienten mit frisch diagnostizierter angeborener oder erworbener Herzerkrankung  wurde der BNP-Spiegel im Rahmen der  Krankenhausaufnahme nach Akutbehandlung bestimmt. Zwischen  März 2005  und Februar 2007 wurden Patienten in die Studie eingeschlossen. Bei einer Kohorte von 70 pädiatrischen Patienten ohne Herzerkrankung, die mit Atemwegserkrankungen oder Infektbeschwerden vorstellig waren, wurde BNP im Rahmen der Akutbehandlung bestimmt. Die BNP-Spiegel wurden in der Auswertung verglichen.

ERGEBNISSE: Unter den kardialen Diagnosen befanden sich Kardiomyopathien (14), linksseitige obstruktive Kardiomyopathien (12), anomaler Abgang der  linken Koronararterie aus der Pulmonalarterie (4), totale Lungenvenenfehlmündung (2) und offener Ductus arteriosus (1). Das mittlere Alter der Kohorte mit Herzerkrankung betrug bei Vorstellung 33,6 Monate. Die 33 Patienten mit frisch diagnostizierter kardialer Erkrankung wiesen einen mittleren BNP-Spiegel von 3290 pg/ml auf (SD: +/-1609; Bereich: 521 bis > 5000 pg/ml). Das Durchschnittsalter der 70 nicht kardialen Patienten betrug bei Vorstellung 23,1 Monate und der mittlere Spiegel des BNP lag bei 17,4 pg/ml (SD: +/-20; Bereich: < 5 bis 174 pg/ml).

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Der BNP-Spiegel war bei allen Kindern der Kohorte mit frisch diagnostizierter angeborener oder erworbener Herzerkrankung bei Vorstellung in der Notaufnahme deutlich erhöht. BNP war bei nicht-kardialen Patienten signifikant niedriger, ohne Überlappung mit der Gruppe kardial erkrankter Patienten. BNP kann im Rahmen der Diagnose schwerwiegender Herzerkrankungen bei Kindern in der Akutbehandlung als Marker von Nutzen sein.

  1. Maher KO et al. B-type natriuretic peptide in the emergency diagnosis of critical heart disease in children. Pediatrics 2008 Jun; 121:e1484

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013